Auto fängt auf A13 bei Salez Feuer

Autofahrer wurden gebeten, vorsichtig am brennenden Fahrzeug vorbeizufahren.
Autofahrer wurden gebeten, vorsichtig am brennenden Fahrzeug vorbeizufahren. © Kapo SG
Auf der A13 bei Salez in Richtung St.Gallen ist am Dienstagabend das Auto einer 26-jährigen Frau in Brand geraten. Die Lenkerin konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Sicht war auf dem Streckenabschnitt eingeschränkt.

Das Auto einer 26-Jährigen hat am Dienstag um 18.50 Uhr auf der A13 in Fahrtrichtung St.Gallen während der Fahrt Feuer gefangen. «Die Frau konnte auf der Höhe Salez aussteigen. Sie blieb unverletzt», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen.

Obwohl das Pannenfahrzeug auf dem Pannenstreifen stand, kam es zu Verkehrsbehinderungen: Aufgrund des Rauchs war die Sicht auf dem Streckenabschnitt der A13 in beide Richtungen eingeschränkt. Die Polizei riet zu vorsichtigem Vorbeifahren.

Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von rund 6000 Franken. Der Teerbelag im Bereich des Brandes wurde ebenfalls stark beschädigt. Die Schadenhöhe wird auf rund 10’000 Franken geschätzt.

Hier findest du jederzeit eine Übersicht über die Verkehrslage im FM1-Land.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel