Baumwipfelpfad wird überrannt

Anwohner ärgern sich über den Ansturm beim Baumwipfelpfad.
Anwohner ärgern sich über den Ansturm beim Baumwipfelpfad. © TVO
Der Baumwipfelpfad Neckertal wird von Besuchern nur so überrannt – sehr zum Ärger der Anwohner.

Der, im Mai eröffnete, Baumwipfelpfad erfreut sich grosser Beliebtheit. Eigentlich haben die Betreiber mit 30’000 Besucher pro Jahr gerechnet. Gekommen sind aber bereits jetzt schon fast drei Mal so viele Gäste. Sonja Schläpfer, Co-Geschäftsführerin des Baumwipfelpfads, ist sich sicher, dass das gute Wetter dabei eine grosse Rolle spielt. «Es ist aber auch einfach schön hier und das spricht sich bestimmt herum», sagt Schläpfer gegenüber TVO.

Dorfbewohner haben keine Freude am Ansturm

Die Kehrseite zeigt sich aber im Dorf unten: An Spitzentagen stehen die Autos der Besucher einfach überall. Viele Bewohner von Mogelsberg fühlen sich bedrängt. «Das sorgt für Unruhe in unserem Dorf. Am Wochenende findet hier eine halbe Völkerwanderung statt», sagt Elisabeth Ruez.

Die Parksituation ist nicht gut gelöst

Um die Parksituation in den Griff zu bekommen, wurde eine alte Tennishalle zur Parkhalle umfunktioniert. Dies ärgert die Anwohner um die Parkplätze herum aber nur noch mehr. Denn ein Weg zum Baumwipfelpfad vom Parkplatz aus, führt direkt durch eine Wohnsiedlung. «Wir hatten ein ruhiges Wohnquartier hier und nun haben wir ständig Fussgängerverkehr», sagt eine Anwohnerin, die Unbekannt bleiben möchte.

Was die Gemeinde dazu sagt, siehst du im Video:

(Daniel Sager/nm)


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel