Bayern deklassiert Frankfurt

Bayern München freut sich über den ersten Titelgewinn der neuen Saison, links der dreifache Torschütze Robert Lewandowski
Bayern München freut sich über den ersten Titelgewinn der neuen Saison, links der dreifache Torschütze Robert Lewandowski © KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK
Der FC Bayern München lanciert die neue Saison auf eindrückliche Art und Weise. Im Supercup in Frankfurt gewinnen die Bayern gegen Eintracht Frankfurt 5:0.

Der Meister deklassierte im Supercup den neu von Adi Hütter trainierten Cupsieger Eintracht Frankfurt mit 5:0. Robert Lewandowski schoss bis in die 54. Minute die ersten drei Treffer, zwei mit dem Kopf und den dritten nach nach gutem Zuspiel von Thomas Müller im Duell mit Goalie Frederik Rönnow. Der dänische Neuzugang, der sein erstes Pflichtspiel mit der Eintracht bestritt, musste sich danach noch gegen Kingsley Coman und Thiago geschlagen geben.

Für Bayern München war der deutliche Sieg im Supercup eine kleine, aber eindrückliche Revanche für den Mitte Mai verlorenen Cupfinal gegen die Eintracht, die damals von Niko Kovac trainiert wurde. Mittlerweile sitzt der Kroate auf der Trainerbank des Gegners, während die Frankfurter am Samstagabend ihr erste Pflichtspiel unter dem früheren YB-Coach Adi Hütter bestritten. Der eben aus der Schweizer Nationalmannschaft zurückgetretene Gelson Fernandes wurde von Hütter nicht eingesetzt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen