Beizen dürfen Super Bowl nicht zeigen

Im Stars and Stripes findet zum ersten Mal kein Super-Bowl-Public-Viewing statt.
Im Stars and Stripes findet zum ersten Mal kein Super-Bowl-Public-Viewing statt. © Tagblatt
Wer den Super Bowl in der Nacht zum Montag mitverfolgen möchte, muss es sich daheim gemütlich machen: St.Galler Beizen kriegen keine Bewilligung, ihn zu übertragen.

Ohne Sonderbewilligung kein Touchdown: Der diesjährige Final der NFL, der Super Bowl zwischen den New England Patriots und den Los Angeles Rams, findet in den St.Galler Beizen nicht statt. Die Veranstaltung dauert bis rund 4 Uhr morgens (Schweizer Zeit) – die Lokale in der Gallusstadt müssen auch mit Sonderbewilligung zwei Stunden früher schliessen.

«Es gab nie eine Reklamation»

Auch in der Schweiz hat sich der Super Bowl zum Grossereignis gemausert. So hat Enrico Himmelberger, Inhaber des Restaurants Stars and Stripes in St.Gallen, in den letzten 15 Jahren immer ein Public Viewing organisiert. Wie er gegenüber TVO sagt, ohne eine Bewilligung zu beantragen: «Die Stadt hat das immer toleriert. Es gab nie eine Reklamation oder Beanstandung wegen des Lärms oder sonst etwas. Es war ein eingefressener Event und deshalb ist es schade, ihn so kurzfristig abzusagen.»

Freinacht nur in Ausnahmesituationen

Sonntags dürfen Lokale gemäss kantonalem Gastwirtschaftsgesetz bis Mitternacht geöffnet haben, mit Sonderbewilligung bis 2 Uhr. Damit könnte der Super Bowl nicht einmal bis zur legendären Halbzeitshow mitverfolgt werden. Eine Freinacht bewilligen, kann die Stadtpolizei nicht. Eine solche gebe es nur in Ausnahmefällen, sagt Mediensprecher Dionys Widmer. Als Beispiel nennt er den Meistertitel des FC St.Gallen vor 19 Jahren: «Das war ein städtisches Ereignis.» Deshalb müsste eine solche Ausnahmebewilligung auch der Stadtrat bewilligen und nicht die Polizei.

Gewisse Lokale, die dank des Baurechts nicht auf solche Bewilligungen angewiesen sind, zeigen deshalb den ganzen Super Bowl. So können zum Beispiel im Cinewil in Wil Football-Fans den Super Bowl inklusive amerikanischem Bier und Chicken Wings schauen. «Das ist für uns sehr speziell», sagt Betriebsleiterin Petra Somple. In der Stadt St.Gallen kommen Fans im Elephant Club auf ihre Kosten: Dort steigt ab 21 Uhr die Party. Stadtpolizei-Mediensprecher Dionys Widmer: «Auch in der Stadt St.Gallen dürften beispielsweise die Kinos und Clubs, welche eine baurechtliche Bewilligung haben, die ganze Nacht offen bleiben und solche Sportereignisse zeigen.»

Was die Ostschweizer Footballer selber vom Super-Bowl-Fieber halten, siehst du im TVO-Beitrag:

Super Bowl live
Du willst den grössten Einzelsportanlass der Welt trotz geschlossener Beizen in St.Gallen nicht verpassen? Das Spiel startet um 00.30 Uhr (Schweizer Zeit) im «Mercedes Benz Stadium» in Atlanta. Pro Sieben und der Streamingdienst Dazn übertragen den 53. Super Bowl in der Nacht von Sonntag auf Montag live.

Last-Minute-Wissen und Werbungen
Super-Bowl-Wissen für Einsteiger findest du in unserem grossen ABC. Wer sich trotzdem nicht für Football begeistern kann, dürfte immerhin an den diesjährigen Werbespots Gefallen finden.

(lag)


Newsletter abonnieren
13Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel