Da kriegen Füchse Angst

Zwei Alpakas schützen die Hühner auf Berner Bauernhof

23. Oktober 2022, 19:49 Uhr
Immer mehr Landwirte züchten Alpakas. Sie bieten Spaziergänge oder sogar Yoga mit den flauschigen Tieren an. Auf dem Biohof Glauser in Noflen werden die mit dem Kamel verwandten Tiere aus den Anden als Herdenschutz für die Hühner eingesetzt.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Eine gute und günstige Alternative für Herdenhunde? Zwei Alpakas sind auf dem Bio-Bauernhof der Familie Glauser in Noflen im Berner Mittelland für den Schutz ihrer Hühner zuständig.

Alpakas jagen Füchsen Angst ein

Die eigentlich herzig anmutenden Alpakas Teo und Angelo sollen nämlich Füchse und Marder in die Flucht schlagen. Wenn ein Eindringling in die Nähe der Weide kommt, werden die Alpakas nämlich «gwundrig» und laufen auf diesen zu. «Wenn ein grösseres Tier auf einen Fuchs zugeht, bekommt dieser Angst und sucht das Weite», erklärt Betriebsleiter Lukas Glauser.

Ob sich der Aufwand lohnt und wie sich die Hühner mit den Alpakas vertragen, findest du im Video oben heraus.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. Oktober 2022 19:46
aktualisiert: 23. Oktober 2022 19:49