Wegen Klimawandel

Viele Stare bleiben in der Schweiz: Diese Zugvögel ändern ihr Verhalten

Lara Aebi, 29. September 2022, 05:35 Uhr
Zugvögel verändern aufgrund des Klimawandels ihre Verhaltensweisen und ihr Verbreitungsgebiet. Da die Schweizer Winter immer milder werden, bleiben einige Vögel oftmals in der Schweiz, anstatt gegen Süden loszuziehen.
Anzeige

Weltweit ziehen jährlich Milliarden von Vögeln Richtung Süden. Insbesondere viele Kleinvogelarten wie beispielsweise Finken und Drosseln verlassen das Land derzeit zu Tausenden. Andere Vogelarten wie der Kuckuck, der Mauersegler oder der Schwarzmilan haben sich bereits im Sommer auf ihre Reise gemacht. Auch die Stare zählten gemäss einer Medienmitteilung von Birdlife Schweiz bis vor wenigen Jahren zu den Vögeln, die sich im September auf gegen Süden gemacht haben.

Doch mit dem Klimawandel ändern sich auch die Gewohnheiten vieler Vogelarten: Da die Winter in der Schweiz immer milder werden, bleiben viele Stare in ihrem Brutgebiet in der Schweiz. Manche machen sich zwar noch auf den Weg zu wärmeren Gebieten, haben aber ihre Routen gekürzt.

Verbreitungsgebiet aller Vögel verändert sich

Auch die Grasmücken zeigen die Einflüsse des Klimawandels deutlich: Früher zogen sie in Scharen Richtung Spanien oder Nordafrika – heute nehmen sie mit Grossbritannien vorlieb. Andere Vögel wie der Bienenfresser und der Wiedehopf, deren Brutgebiet früher eher in wärmeren Gebieten lag, breiten sich zunehmend gegen Norden aus. Dies mit einer Geschwindigkeit von 2 bis 20 Kilometer pro Jahr, so Birdlife Schweiz.

Eine langfristige Veränderung der Verbreitungsgebiete aller Vögel garantiert, sagt der nationale Natur- und Vogelschutzverband. Wie Birdlife Schweiz schreibt, betrifft der Klimawandel bereits heute ein Drittel der weltweit bedrohten Vogelarten.

Zugvögel werden gezählt

Gemeinsam mit den internationalen Zugvogeltagen Euro Birdwatch will Birdlife International auf die Bedürfnisse und Nöte der Vögel aufmerksam machen. Am Wochenende vom 1. und 2. Oktober veranstalten die Birdlife-Partner Veranstaltungen und Beobachtungsstände. Zweck davon ist, die durchziehenden Vögel zu bestimmen und zu zählen. Interessierte Personen erhalten unter der Leitung von Fachpersonen Einblick in die Welt der Zugvögel.

Hast du Zugvögel gesehen? Schick uns deine Bilder.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 29. September 2022 05:35
aktualisiert: 29. September 2022 05:35