Betrunkener Töfffahrer hat Zweitschlüssel

Gleich zwei Mal der Polizei ins Netz geraten: Töfffahrer im Vorarlberg.
Gleich zwei Mal der Polizei ins Netz geraten: Töfffahrer im Vorarlberg. © iStock (Symbolbild)
Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen früh hat die Vorarlberger Polizei einen 31 jährigen Motorradfahrer mit knapp 2 Promille Alkohol angehalten. Die Polizei nahm ihm den Fahrzeugschlüssel ab, doch das nützte nichts.

Der 31-jährige Motrorradlenker war morgens um 3 Uhr bei Bürs in der Nähe von Bludenz von der Polizei angehalten worden. Nur gerade eine Stunde später fuhr der in Bludenz wohnhafte Mann mit demselben Motorrad wieder in eine Verkehrskontrolle bei Bürs. Der Mann hatte offenbar einen Zweitschlüssel benutzt, schreibt die Vorarlberger Polizei.

Dabei missachtete der Mann das Anhaltezeichen des Polizisten und versuchte mit weit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bludenz über die Eisenbahnbrücke zu flüchten. Die Polizisten fuhren ihm sofort nach. Nach 300 Metern stürzte der Motorradfahrer noch auf der Brücke in einer Linkskurve. Der Verletzte musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Er muss mit einer Anzeige der Behörden rechnen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen