Brandstifter zünden Funken an

Der Funken brannte früher als vorgesehen.
Der Funken brannte früher als vorgesehen. © Landespolizei Vorarlberg
Vergangene Nacht haben bislang unbekannte Täter den Funken im vorarlbergischen Schoppernau angezündet. Es handelt sich um den zweiten Fall von Brandstiftung innerhalb einer Woche.

Die Landespolizei Vorarlberg geht von zwei Tätern aus, die den Funken der Funkenzunft Schoppernau in der Nacht auf den 15. März gegen 1 Uhr angezündet haben. «Ein Auto, das direkt am Funken abgestellt war, konnte in letzter Sekunde aus dem Gefahrenbereich gebracht werden», heisst es in einer Polizeimeldung.

Die Feuerwehr Schoppernau sei mit zwei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Der Funken habe kontrolliert abgebrannt werden können.

So sah der Funken vor der Brandstiftung aus. Am Samstag, 16. März, hätte er abgebrannt werden sollen.

… schönster Funken weit und breit 👍☄️ Gratulation an die Funkenzunft von #schoppernau!!Am Samstag den 16. wird…

Gepostet von Hotel Wirtshaus zum Gämsle am Mittwoch, 13. März 2019

Bereits in der Nacht auf Mittwoch haben Unbekannte in Höchst unerlaubt einen Funken angezündet (FM1Today berichtete). Ihnen war wohl der Geduldsfaden gerissen, nachdem der Funken wegen des Wetters mehrmals verschoben werden musste.

(LPV/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen