Coronavirus

Ausweispflicht nun auch in Schaffhauser Bars und Clubs

8. Juli 2020, 15:01 Uhr
Auch Schaffhauser Clubbesucher müssen ab dem kommenden Wochenende ihren Ausweis vorzeigen. Im Bild die Einlasskontrolle im Zürcher Club Hive.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Auch in Schaffhauser Bars und Clubs gilt wegen der Corona-Pandemie nun eine Ausweiskontrolle. Diese Regel gilt ab diesem Freitag und bleibt vorerst bis am 16. August.

Die Betreiber werden verpflichtet, mit der Kontrolle eines amtlichen Ausweises die Richtigkeit der Kontaktdaten zu überprüfen. So soll verhindert werden, dass Bar- und Clubbesucher falsche Angaben machen. Auch die Handynummer müssen sie festhalten.

Die Bars und Clubs werden gemäss einer Mitteilung des Kantons zudem verpflichtet, mindestens eine Ansprechperson anzugeben, damit innert zweier Stunden die Kontaktdaten der Gäste übermittelt werden können. So soll das Contact Tracing sichergestellt werden.

In anderen Kantonen, darunter auch im Nachbarkanton Zürich, kam es zu so genannten «Superspreader-Events», bei denen einzelne Infizierte mehrere Gäste ansteckten. Weil viele Clubbesucher jedoch falsche Kontaktangaben machten, funktionierte das Contact Tracing nicht, so etwa im Zürcher Club Flamingo. Seit vergangener Woche gilt im Kanton Zürich deshalb eine Ausweispflicht.

Bis am Mittwochmittag waren im Kanton Schaffhausen 86 Corona-Fälle bekannt. Im Spital liegt derzeit niemand. Sieben Personen starben bisher an den Folgen der Viruserkrankung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juli 2020 14:59
aktualisiert: 8. Juli 2020 15:01