Anzeige
Fehler in App

Ein Trick lässt abgelaufene Covid-Zertifikate gültig anzeigen

20. Oktober 2021, 19:41 Uhr
Ein Bug bei der «COVID Certificate»-App macht Missbräuche möglich. Wird das Zertifikat nicht mittels QR-Code gescannt, können abgelaufene Covid-Zertifikate auch über das Gültigkeitsdatum hinaus genutzt werden.
Wer das Datum des Smartphones ändert, kann auch ein abgelaufenes Covid-Zertifikat als gültig anzeigen lassen.
© KEYSTONE/Alessandro della Valle

Wer ins Restaurant, an ein Fussballspiel oder an ein Konzert geht, kennt es: Vor dem Einlass wird das Covid-Zertifikat überprüft. Doch je nachdem, wie die Überprüfung stattfindet, kann unter gewissen Umständen auch Personen mit einem abgelaufenen Zertifikat Einlass gewährt werden. In der App gibt es nämlich die Funktion, mittels Refresh-Button automatisch zu überprüfen, ob das Zertifikat gültig ist oder nicht. Das Problem: Das System kann ausgetrickst werden.

Wer die Gültigkeit des Zertifikats nur mittels blauem Knopf mit weissem Pfeil überprüft, kann unter Umständen auch ein abgelaufenes Zertifikat als gültig anzeigen lassen.
© KEYSTONE/Alessandro della Valle

Wer ein abgelaufenes Test- oder Genesenen-Zertifikat hatte, musste lediglich das Datum auf dem Smartphone ändern. Dann wurde ein abgelaufenes Zertifikat automatisch wieder als gültig angezeigt, berichtet «watson». Wenn das Zertifikat bei der Einlasskontrolle allerdings via QR-Code gescannt wurde, konnte das System nicht ausgetrickst werden.

Bisher hat das Bundesamt für Information und Telekommunikation noch nicht kommuniziert, bis wann die Manipulationsmöglichkeit behoben wird. Auf Anfrage von «watson» hiess es, Restaurantbetreiber, Kellner, Türsteherinnen und Co. müssten mit der dafür vorgesehenen App die Zertifikate kontrollieren.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Oktober 2021 18:30
aktualisiert: 20. Oktober 2021 19:41