Offene Fitnesscenter

«Ich habe das Trainieren sehr vermisst»

19. April 2021, 15:27 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Seit Montag dürfen Schweizer Fitnesszentren wieder Gäste empfangen. Das liessen sich viele nicht entgehen. Kundinnen und Kunden eines St.Galler Fitnesscenters erzählen, was sie am meisten vermisst haben.

«Ich habe mich riesig darauf gefreut, wieder trainieren zu können», sagt Daniel Donn. Er ist einer der Kunden, die am Montagmorgen im Well Come Fit im St.Galler Zentrum trainieren. «Zu Hause konnte ich mich nicht so motivieren. Mit Maske ist es hier zwar nicht so toll, aber besser, als gar nichts tun zu können.» Daniel findet vor allem die Abwechslung gut, den Tapetenwechsel: «So komme ich wieder etwas unter Leute und kann die Corona-Kilos abbauen.»

«Auf einen Schwatz mit Leuten»

Auch Elsbeth Baumann geniesst das Schwitzen im Fitnesszentrum: «Ich habe es wirklich sehr vermisst. Es ist schön, wenn man wieder Leute sieht, die man kennt und einen Schwatz machen kann.» Sie sei zwar ab und zu laufen gegangen, aber im Fitness sei sie konzentrierter bei der Sache.

Die bald 80-jährige Frau Orban hat am Montag gemächlich angefangen. «Nach vier Monaten ohne Training muss ich vorsichtig sein und auf meine Gelenke achten.» Das Training sei aber super gegangen und sie sei sehr zufrieden. «Mich motiviert, dass ich hier andere sehe, die auch trainieren. Das ist etwas ganz anderes als zu Hause.» Es habe ihr sehr gefehlt.

«Es wurde absolut Zeit»

Für Ruedi Gehrmann wurde es absolut Zeit, dass Fitnesszentren wieder öffnen: «Die hätte man schon länger aufmachen können.» Anders als andere Kundinnen und Kunden geht Ruedi Gehrmann nicht wegen des sozialen Aspekts ins Fitness: «Die Betreuung ist sehr gut hier und ich habe alles zur Verfügung.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. April 2021 15:06
aktualisiert: 19. April 2021 15:27