Anzeige
Corona

Neuer Höchstwert an Neuinfektionen: Tokio erwartet Ausnahmezustand

6. Januar 2021, 08:23 Uhr
In Tokio ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen erstmals über die Marke von 1500 Fällen gestiegen. Trotz baldigem Ausnahmezustand sollen die Olympia-Vorbereitungen fortgesetzt werden.
In Tokio bewegen sich die Corona-Zahlen wieder in den kritischen Bereich
© KEYSTONE/AP/Kiichiro Sato

Wie die Stadtverwaltung in Japans Hauptstadt am Mittwoch bekannt gab, wurden innerhalb eines Tages 1591 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Am Donnerstag will Suga über die erneute Ausrufung des Ausnahmezustands für den Grossraum Tokio entscheiden. Es wird erwartet, dass dieser voraussichtlich einen Monat dauern wird. Dass die Vorbereitung für die Olympischen Spiele im Sommer fortgesetzt werden sollen, hatte Suga bereits zu Wochenbeginn erklärt.

Japan hatte zuletzt im April vergangenen Jahres für Tokio den Ausnahmezustand aufgerufen, der später auf das ganze Land ausgeweitet und Ende Mai wieder aufgehoben worden war. Auf einen harten Lockdown wurde verzichtet, die behördlichen Aufforderungen waren rechtlich nicht bindend. In jüngster Zeit sind die Infektionszahlen jedoch wieder stark angestiegen, vor allem im Grossraum Tokio. Es besteht zunehmend die Sorge vor einer Überlastung des Gesundheitssystems. Suga deutete an, dass der Ausnahmezustand diesmal begrenzter und fokussierter als der erste ausfallen könnte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Januar 2021 08:20
aktualisiert: 6. Januar 2021 08:23