BAG-Risikoländer

Portugal weg: Diese Länder sind neu auf der Risikoliste

18. Dezember 2020, 13:39 Uhr
Die Risikoliste wurde vor den Weihnachtsferien aktualisiert. (Archiv)
© PilatusToday
Aus welchen Ländern bei einer Rückkehr eine Quarantänepflicht gilt, zeigt dir unsere interaktive Karte.

Neu gelten nur noch Länder als Risikogebiete, deren Inzidenz (Fälle in 14 Tagen pro 100'000 Einwohner) um 60 höher ist als diejenige der Schweiz. Wer aus einem dieser Länder in die Schweiz einreist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Diese Massnahme wird durch die kantonalen Behörden überwacht.

Die Behörden hatten angekündigt, die Risikoländerliste regelmässig zu aktualisieren, um so auf die weltweite Entwicklung reagieren zu können. Weiter dürfen Reisende aus der Schweiz in gewisse Länder nicht einreisen oder es gelten Auflagen bei der Einreise. Die Liste wurde zuletzt am 18. Dezember aktualisiert.

Neu sind Jordanien, Nordmazedonien, Polen, Portugal und Ungarn ab dem 19. Dezember nicht mehr auf der Liste. Auch die Regionen Französisch-Polynesien, die italienische Region Emilia-Romagna sowie die österreichischen Bundesländer Kärnten, Oberösterreich, Salzburg und Steiermark werden von der Liste gestrichen.

Liste des BAG der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko (gültig ab 28. Dezember)

  • Andorra
  • Belize
  • Georgien
  • Kroatien
  • Litauen
  • Luxembourg
  • Montenegro
  • San Marino
  • Schweden
  • Serbien
  • Slowenien
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Deutschland: Land Sachsen
  • Italien: Region Friaul-Julisch Venetien, Region Venetien

Quelle: BAG. Für eine eventuelle Reise in ein Land sind dringend die jeweiligen Bestimmungen zu überprüfen.

Details zu den Einreisebedingungen findest du auf der Website des SEM oder des BAG.

Quelle: PilatusToday/CH Media/sda
veröffentlicht: 22. Juli 2020 14:04
aktualisiert: 18. Dezember 2020 13:39