Videobotschaft

Rima tut es wieder: «Bald leben wir in einer Diktatur»

11. Oktober 2020, 08:11 Uhr
Marco Rima wettert in seinem neusten Video wieder gegen die Corona-Massnahmen.
© Boris Bürgisser
Der Komiker Marco Rima hat sich schon mehrmals kritisch zu Corona-Massnahmen geäussert und hat auch schon an Anti-Corona-Demos teilgenommen. In seinem neusten Video wettert er wieder gegen Schutzmasken und unterstellt dem Bundesrat, bald einen Impfzwang für alle zu wollen.

Ab Montag gilt in Italien generelle Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Marco Rima, der aktuell auf Sizilien weilt, «macht das Angst», wie er auf Facebook sagt. Er könne in der Nacht nicht schlafen, weshalb er sich in einem Video an seine Fans wandte.

Die Masken, die nerven Herrn Rima, und zwar richtig. Im Flugzeug habe ihn jemand darauf hingewiesen, dass er die Maske nicht richtig trage. «Keine Angst mein Herr, ich bin ja gesund», entgegnete Rima, nicht zur Zufriedenheit des Fluggastes. «Als dann das Essen kam, haben alle die Masken abgezogen. Alle Leute haben miteinander gesprochen und gelacht. Denn zu dieser Zeit ist das Virus ja nicht da», spottet der Komiker.

Foto mit Fan ohne Maske

Er habe sogar ein Selfie gemacht mit einer Dame. Diese habe ihn darauf hingewiesen, dass das Tragen einer Maske wirklich wichtig sei. «Das Foto haben wir aber dann ohne Maske gemacht.»
Auch zu einem allfälligen Impfstoff äussert sich Rima: «Unser Gesundheitsminister Berset hat gesagt, es gebe für das Pflegepersonal vielleicht ein Obligatorium, weil sich dieses um Alte und Schwache kümmern. Und vielleicht auch dann für die Lehrer, und irgendwann dann auch für uns. Weil dann, ja Maske ist ja dann auch egal, dann können wir auch impfen. Da gewöhnen wir uns dran. Das geht so schnell und zack sind wir in einer Diktatur.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2020 07:51
aktualisiert: 11. Oktober 2020 08:11