Coronavirus

Sonder-Impftermin für 6000 Angestellte der Swiss?

2. April 2021, 08:20 Uhr
Die Fluggesellschaft Helvetic (Bild) will, im Vergleich zur Swiss, dass ihr Personal prioritär behandelt wird.
© Keystone
Das fliegende Personal sowie Technikerinnen und Techniker der Swiss sollen bei einem Sondertermin gegen Corona geimpft werden. Die Anfrage liegt nun beim Kanton Zürich.

Die Fluggesellschaft Swiss will bis zu 6000 Crewmitglieder bei einem gesonderten Termin impfen lassen. Eine Sprecherin der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich bestätigt gegenüber den Zeitungen von CH Media eine entsprechende Anfrage. Diese werde nun geprüft. «Grundsätzlich steht die Gesundheitsdirektion Firmenimpfungen offen gegenüber, wenn sie über die bestehenden Impfkanäle stattfinden können.»

Die Impfung der Crew soll in einem der Impfzentren erfolgen – sobald ausreichend Impfstoff für die ganze Bevölkerung zur Verfügung steht, wie die Swiss mitteilt. Eine ähnliche Anfrage will die Airline im Kanton Genf platzieren.

Helvetic Airways geht gar einen Schritt weiter und fordert eine Priorisierung der Angestellten. «Wir sind eindeutig für einen frühen Zugang zur Impfung für Airline-Mitarbeitende», wird ein Sprecher zitiert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. April 2021 08:17
aktualisiert: 2. April 2021 08:20