Darüber stimmen wir diesen Sonntag ab

Am Platztor soll ein neuer Campus für die Universität St.Gallen entstehen.
Am Platztor soll ein neuer Campus für die Universität St.Gallen entstehen. © Hanspeter Schiess/St.Galler Tagblatt/Archiv
Am 30. Juni ist wieder Abstimmungstermin. Eidgenössisch steht keine Vorlage an. In St.Gallen gibt es zwei kantonale und mehrere kommunale Abstimmungen. Hier gibt’s die Übersicht fürs FM1-Land.

Kanton St.Gallen

Bau des Klanghauses Toggenburg

Im Toggenburg soll ein Klanghaus gebaut werden. Die Klangwelt Toggenburg könnte so ihr Angebot ausbauen, zudem erhofft man sich Impulse für den Tourismus. Die Klangwelt wird das Haus auf eigene Kosten führen. Es braucht aber noch einen Kredit von 22,3 Millionen.

Bei den Parteien sind die Befürworter klar in der Mehrheit, sie folgen hauptsächlich der Argumentation der Initianten und glauben daran, dass das Projekt für den Tourismus wichtig sei.

Die SVP hat sich gegen das Klanghaus ausgesprochen. Sie kritisiert die hohen Baukosten und die Lage. Das Projekt sei «überdimensioniert».

Erstellung des Campus Platztor

Die Universität St.Gallen (HSG) hat ein Platzproblem. Seit Jahren ist die Schule deshalb auf der Suche nach neuen Gebäuden. Auf dem Areal Platztor in St.Gallen soll deshalb ein zweiter Standort entstehen. Rund 3000 Studierende und Dozierende sollen künftig dort ein- und ausgehen.

Die Parteien sind mehrheitlich für den Campus Platztor, im Kantonsparlament war die Vorlage unbestritten.

Vereinzelt gibt es Proteststimmen gegen die Erweiterung. Insbesondere die zahlreichen Skandale der jüngeren Vergangenheit haben dem Image der HSG geschadet.

Kommunale Abstimmungen in St.Gallen

Stadt St.Gallen:
Nachtrag zur Gemeindeordnung: Es geht um den Wahlvorgang der Stadtpräsidentin oder des Stadtpräsidenten und der übrigen Mitglieder des Stadtrats. Durch den Nachtrag können die Personen wie bisher in die Ämter gewählt werden.

Wittenbach:
Die Grüntalstrasse soll für 5,5 Millionen Franken saniert und neu gestaltet werden. Die Stimmbügerinnen und Stimmbürger müssen den Kredit genehmigen.

Rüthi:
Die Gemeinde will auf der Sportanlage Rheinblick einen Clubhaus-Neubau realisieren. Dafür muss ein Kredit von 2,95 Millionen Franken bewilligt werden.

St.Margrethen:
Für eine Brücke für Fussgänger und Velofahrer zwischen Dorf/Bahnhof über die Gleise zum Industrieareal Altfeld und nach Höchst braucht es 4 Millionen Franken.

Wattwil:
Hier geht es zwei Mal sechs Millionen Franken. Einerseit soll ein neues Bistro-Gebäude im Freibad entstehen und andererseits das Schwimmbecken mit Chromstahl ausgekleidet werden.

Sevelen:
Das Stimmvolk stimmt über den Baukredit von 21,9 Millionen Franken für die Casa Sevellun ab.

Thurgau/Appenzell Innerrhoden/Appenzell Ausserrhoden/Graubünden

Im Thurgau, den beiden Appenzell und Graubünden gibt es keine kantonale oder grössere kommunale Abstimmungen und Wahlen.

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen