Das musst du zum Olma-Umzug wissen

Auch Tiere gehören zum Olma-Umzug.
Auch Tiere gehören zum Olma-Umzug. © Keystone/Christian Merz
Der traditionelle Olma-Umzug lockt am Samstag wiederum rund 30’000 Personen in die St.Galler Innenstadt. Wir sagen dir, an welchen Orten du mit Verkehrsbehinderungen rechnen musst.

Am Olma-Umzug bekommt jeweils der Gast – dieses Jahr sind es die Fête des Vignerons und St.Galler Wein – die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Das Westschweizer Winzerfest ist mit 21 Sujets vertreten, die St.Galler zeigen 18 Sujets. Rund 1000 Personen nehmen am Umzug teil, zudem erwarten die Organisatoren rund 30’000 Zuschauer.

Die Parade startet am Samstag um 10 Uhr an der Kreuzung Vadianstrasse-Kornhausstrasse und führt durch die Vadianstrasse, die Multer- und Marktgasse über den Bohl zur Museumstrasse und schlussendlich zum Olma-Messegelände.

Visualisierung: pd

Die Fête des Vignerons verspricht, sich in aufwändigen Kostümen zu präsentieren. Als besonderes Highlight werden «Les Couleurs» hervorgehoben: Die 36 Künstler sind als unterschiedliche Spielkarten verkleidet und tanzen durch die Strassen. «Die St.Galler Winzer beweisen mit ihrem Auftritt, dass sie mit den edlen Tropfen aus der Romandie mithalten können», schreiben die Olma-Messen.

Zwischen 9.30 und etwa 11.45 Uhr sind die Durchfahrten Bleicheli und Brühltor sowie der Marktplatz gesperrt. Diese Verkehrseinschränkungen gelten für die St.Galler Busse und Postautos:

Liste: pd

Für Autofahrer sind rund um die Umzugsroute Umleitungen signalisiert. Die Appenzeller Bahn aus Trogen fährt mit Ersatzbussen ab der Haltestelle Schülerhaus zum Bahnhof.

Bilder des Olma-Umzuges findest du ab Samstagnachmittag auf FM1Today. Das Ostschweizer Fernsehen TVO überträgt den gesamten Umzug am Sonntagmittag, 12 Uhr.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen