Kadetten stehen vor schwerer Aufgabe

Jubeln die Kadetten auch in der Champions League?
Jubeln die Kadetten auch in der Champions League? © KEYSTONE/WALTER BIERI
Die Kadetten Schaffhausen erhalten bei der Champions-League-Auslosung die erwartet schwere Aufgabe.

Der Schweizer Meister trifft in der Champions League in der Gruppe D auf Dinamo Bukarest, den russischen Vertreter Medwedi Tschechow, IFK Kristianstad aus Schweden, die Polen von Wisla Plock und den dänischen Verein GOG Svendborg.

Die Kadetten waren – wie bereits im Vorjahr Wacker Thun – nicht für die Top-Gruppen A und B qualifiziert. Wollen sich die Schaffhauser die Chance auf eine Achtelfinal-Teilnahme wahren, müssen sie in ihrer Gruppe einen der ersten beiden Plätze belegen, um in die Barrage einzuziehen. Die ersten Gruppenspiele finden Mitte September statt.

Ein Vorstoss der Schaffhauser in die Achtelfinals der Königsklasse wäre eine positive Überraschung. Letztmals hatten dies die Kadetten in der Saison 2011/12 geschafft.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen