Lakers feiern ersten Sieg nach zehn Niederlagen

Kevin Clark (Nr. 32), der erst im Januar verpflichtet wurde, erzielte gleich zwei Tore zum 4:2-Sieg der SCRJ Lakers gegen Ambri-Piotta.
Kevin Clark (Nr. 32), der erst im Januar verpflichtet wurde, erzielte gleich zwei Tore zum 4:2-Sieg der SCRJ Lakers gegen Ambri-Piotta. © KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Nach zehn Niederlagen in Folge feiern die Rapperswil-Jona Lakers mit 4:2 gegen den HC Ambri-Piotta wieder einmal einen Sieg.

Ein Startfurioso verhalf den Lakers zum Sieg. Nach 94 Sekunden und zwei Torschüssen führte Rapperswil-Jona durch Kevin Clark und Casey Wellman 2:0. Nach 18 Minuten erhöhte Daniel Kristo auf 3:0. Ambris Goalie Benjamin Conz parierte bloss fünf Schüsse und wurde nach 20 Minuten ausgewechselt. Sein Ersatz Daniel Manzato (12 Paraden) kassierte zwar kein Gegentor mehr, verhalf Ambri aber dennoch nicht mehr zu Punkten. Kevin Clark entschied die Partie mit dem 4:2 103 Sekunden vor Schluss, nachdem Manzato den Platz zu Gunsten eines zusätzlichen Stürmers geräumt hatte.

Die Tore Ambris erzielten Dominic Zwerger und Matt D’Agostini im zweiten Abschnitt innerhalb von 165 Sekunden.

Zwei Wochen vor dem Cupfinal gegen Zug tankten die Lakers Selbstvertrauen. Nach zehn Niederlagen de suite tat der erste Sieg seit dem 1. Dezember (in Genf) gut. Die längste Niederlagenserie in der NLA legte übrigens vor elf Jahren der EHC Basel hin. Die Basler verloren sogar 23 Partien hintereinander.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen