Diese Filme musst du gesehen haben

Von René Rödiger
Diese Liste soll Quentin Tarantino 2008 dem Magazin «Empire» gegeben haben.
Diese Liste soll Quentin Tarantino 2008 dem Magazin «Empire» gegeben haben. © Twitter/LoSceicco1976/Open Culture
Wenn es um Kult-Filme geht, sollte man sich an Quentin Tarantino wenden. In Interviews listet er regelmässig seine Lieblingsfilme auf – wir sagen dir, welche das sind.

Wenn man lernen will, was einen guten Film ausmacht, wie der perfekte Schnitt aussieht und welche Kameraeinstellungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen, kann man eine Filmschule besuchen. Oder das Geld sparen und einfach die Film-Empfehlungen des Kult-Regisseurs Quentin Tarantino («Pulp Fiction», «Kill Bill», «Django Unchained») anschauen. (Glaubt mir, ich habe beides gemacht.)

Immer wieder wird Tarantino in Interviews nach seinen Lieblingsfilmen gefragt. Natürlich kommen da unterschiedliche Reihenfolgen und Filme raus. Einige werden aber regelmässig erwähnt, wie zum Beispiel «Carrie» von Brian De Palma oder «The Good, the Bad and the Ugly» von Sergio Leone.

Wir haben uns einige dieser Listen angeschaut und daraus das «Ultimative Dutzend» gemacht. Filme, die laut Tarantino jeder Kinoliebhaber kennen sollte. Die Reihenfolge ist zufällig. Schreib uns doch in die Kommentare, welche Filme deiner Meinung nach ebenfalls dazugehören.

1. «Carrie» von Brian De Palma

Die Teenagerin Carrie wird in der Schule gemobbt und ist eine Aussenseiterin. Als sie beim Abschlussball gedemütigt wird, rächt sie sich mit ihren telekinetischen Kräften.

Von Horror-Autor Stephen King sind viele Bücher verfilmt worden. Die «Carrie»-Verfilmung von Brian De Palma ist so ziemlich die beste.

2. «Il buono, il brutto, il cattivo» («The Good, the Bad and the Ugly») von Sergio Leone

Drei komplett unterschiedliche Westernhelden schliessen sich zusammen, um eine Geldkassette zu finden. Nur: Keiner ist bereit, den Inhalt zu teilen.

Dieser Western hat nicht nur das ganze Genre definiert, sondern mit der Musik, den Kameraeinstellungen und dem Schnitt neue Massstäbe gesetzt.

3. «Jaws» von Steven Spielberg

«Der weisse Hai» terrorisiert die Badegäste. Ein Team um den Polizisten Brody machen Jagd auf ihn.

Steven Spielberg spielt gekonnt mit der Vorstellung des Hais, das Tier selbst sieht man fast nie. Ein absoluter Klassiker.

4. «Dazed and Confused» von Richard Linklater

Am letzten Schultag in einer Kleinstadt in Texas wollen eigentlich alle nur Spass haben. Die Schülerinnen und Schüler kiffen, trinken und wollen Sex.

Der Kult-Kifferfilm der 1990er-Jahre! Linklater hat das Lebensgefühl einer Generation in den Film gepackt.

5. «Pretty Maids All In A Row» von Roger Vadim

Gleich mehrere Teenie-Girls werden an der High School umgebracht. Derweil versucht ein Lehrer noch mit so vielen Mädchen wie möglich ins Bett zu gehen.

Eine unglaublich schwarze Komödie gepaart mit Krimi. Übrigens stammt das Drehbuch von «Star Trek»-Erfinder Gene Roddenberry. In der Schweiz kam der Film unter dem etwas blöden Titel «Sex-Lehrer-Report» in die Kinos.

6. «The Bad News Bears» von Michael Ritchie

Ein ehemaliger Baseballspieler übernimmt aus Geldnot die erfolglose Jugendmannschaft «Bears». Dort trifft er auf absolut chaotische Zustände.

Eine witzige Komödie mit sehr gut gezeichneten Charakteren. Und Walter Matthau spielt einmal mehr grandios.

7. «Tian xia di yi quan» («5 Fingers Of Death») von Chang Ho Cheng

Zwei Martial-Arts-Schulen bereiten sich auf den ultimativen Showdown vor.

Selbstverständlich muss in einer Tarantino-Liste auch ein Kung-Fu-Streifen drin sein.

8. «Rolling Thunder» von John Flynn

Bei einem Einbruch wird die ganze Familie eines Kriegsveterans getötet. Er geht auf Rachefeldzug.

Ein eher durchschnittlicher Rache-Film, der aber teilweise extrem gewalttätige Szenen hat. Das Drehbuch stammt von Paul Schrader («Raging Bull», «Taxi Driver»).

9. «His Girl Friday» von Howard Hawks

Ein Zeitungs-Chef unternimmt alles, damit seine Star-Reporterin und Ex-Frau keinen neuen Mann findet.

In diesem Klassiker von Howard Hawks gibt es unglaublich witzige und schnelle Dialoge.

10. «Rio Bravo» von Howard Hawks

Ein Sheriff wird von einem Säufer und einem kauzigen alten Mann unterstützt, als Banditen einen Mörder aus dem Gefängnis befreien wollen.

Ein Western-Klassiker mit John Wayne und Dean Martin in den Hauptrollen. In Erinnerung bleibt insbesondere der wunderschöne Filmanfang mit einer langen, ruhigen Einstellung.

11. «Taxi Driver» von Martin Scorsese

Ein Kriegsveteran schlägt sich nachts als Taxifahrer in New York durch und kämpft mit aussergewöhnlicher Gewalt gegen alles Unrecht, das er sieht.

Ein Film, der viele Regisseure beeinflusst hat. Ein besonderes Augenmerk sollte man hier auf die Beleuchtung werfen.

12. «Blow Out» von Brian De Palma


Ein Film-Tontechniker nimmt zufällig einen Mord auf. Jetzt wird er selbst zur Zielscheibe.
Der Film wird häufig unterschätzt. Ein wunderbarer Thriller im Stil von Alfred Hitchcock.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen