Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Der Unfall sorgte teilweise für über eine Stunde Stau. (Symbolbild)
Der Unfall sorgte teilweise für über eine Stunde Stau. (Symbolbild) © Keystone
Auf der Autostrasse A53, im Jonerwaldtunnel, ist es zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Beide Lenker wurden schwer verletzt. Es staute teilweise über eine Stunde.

Ein 59-jähriger Auotfahrer war am Freitagabend in Richtung Reichenburg unterwegs, zeitgleich näherte sich aus der Gegenrichtung ein 45-Jähriger mit seinem Fahrzeug. Der 59-Jährige geriet mit seinem Auto kontinuierlich auf die Gegenfahrbahn. «Die beiden Autos sind frontal ineinander gefahren», sagt Bertrand Hug, Mediensprecher Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Während der 45-Jährige durch Ersthelfer aus dem Wagen gerettet werden konnte, musste das Auto des 59-Järhigen durhch die Feuerwehr Rapperswil-Jona aufgeschnitten werden.

Der 45-Jährige wurde mit der Ambulanz und der 59-Jährige mit der Rega ins Spital gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die A53 musste während rund vier Stunden gesperrt werden.

Alle Infos zur aktuellen Verkehrslage im FM1-Land findest du hier.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen