Drogenlenker schlägt Bregenzer Polizisten

Der 40-jährige Arbeiter starb an der Unfallstelle.
Der 40-jährige Arbeiter starb an der Unfallstelle. © Keystone/DPA/Bodo Marks
Ein 26-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmittag in Bregenz vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Unter anderem, weil er auf einen der Beamten einschlug, wurde er angezeigt.

Der Drogenlenker war gegen 12.40 Uhr mit seinem Auto auf der Lastenstrasse in Bregenz unterwegs. Als ihn eine Polizeipatrouille anhalten wollte, flüchtete er über die Rheinstrasse in Richtung Stadtmitte. Dabei missachtete er die Verkehrsregeln – so fuhr er laut einer Mitteilung der Landespolizei Vorarlberg auf der falschen Seite der Strasse und ignorierte rote Ampeln.

Fahrer und Beamter verletzt

Auf einer Gemeindestrasse gelang es der Polizei schliesslich, den Mann anzuhalten. Dieser setzte seine Flucht zu Fuss fort, wurde jedoch nach einigen Metern von einem Polizisten eingeholt und festgenommen. Das passte dem 26-Jährigen nicht: Er versetzte dem Beamten einen Stoss, um sich der Festnahme zu entziehen. Der Polizist konnte den Lenker jedoch mit Körperkraft überwältigen. Im Zuge der Festnahme erlitten beide Männer leichte Verletzungen.

Flucht hat Nachspiel

Wegen versuchten Widerstandes, schwerer Körperverletzung und Drogenmissbrauchs wurde der 26-Jährige angezeigt. Zudem muss er sich wegen verschiedener Verkehrsübertretungen verantworten. Weil der Verdacht besteht, dass er während der Flucht andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat, sucht die Polizeiinspektion Bregenz Zeugen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen