29-Jährige nach Streit getötet

Die Polizei bei der Spurensuche.
Die Polizei bei der Spurensuche. © Beat Kälin/BRK News
Am Mittwochmorgen hat ein Passant auf einem Parkplatz in Dübendorf eine tote Frau gefunden. Die Kantonspolizei Zürich geht von einem Tötungsdelikt aus.

Ein Passant meldete kurz nach 7.10 Uhr der Kantonspolizei Zürich, dass eine Person regungslos auf einem Parkplatz in Dübendorf liege. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der 29-jährigen Frau feststellen.

Die genaue Todesursache ist noch nicht klar. Gegenüber «20 Minuten» sagt Marc Besson, Sprecher der Kantonspolizei Zürich: «Wir können derzeit sagen, dass es sich um eine 29-jährige Frau handelt – wir gehen von einem Tötungsdelikt aus, ein Zeuge hat einen Streit gehört.»

Die Polizei hat keine Details zur Nationalität des Opfers oder über mögliche Verletzungen bekannt gegeben. Die Kantonspolizei Zürich hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die in den frühen Morgenstunden in Dübendorf etwas beobachtet haben.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen Spezialisten des Instituts für Rechtsmedizin und des Forensischen Instituts Zürich, ein Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich, die Stadtpolizei Dübendorf sowie die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen im Einsatz.

(Kapo ZH/red.)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel