Ein Stückchen Saurer auf dem Mond

Die Schulterabzeichen der Astronauten der Apollo 11 Mission wurden mit Saurer-Stickmaschinen hergestellt.
Die Schulterabzeichen der Astronauten der Apollo 11 Mission wurden mit Saurer-Stickmaschinen hergestellt. © Saurer
Vor 50 Jahren, im Juni 1969, betraten die ersten Menschen den Mond. Mit dabei war ein Stückchen Arbon. Die Abzeichen, die Neil Armstrong und sein Team trugen, wurden mithilfe des Arboner Maschinenbauers Saurer hergestellt.

Es ist ein Bild, das um die Welt ging. Ein Adler schwebt über Mondkratern, im Hintergrund die Erde, darüber in grossen Lettern: «Apollo 11.» Das Abzeichen trugen die Astronauten der geschichtsträchtigen Mission auf ihren Schultern. 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Das war vor genau 50 Jahren.

Damals involviert war der Arboner Maschinenhersteller Saurer. Die Firma produzierte die Stickmaschinen, mit denen die Abzeichen hergestellt wurden, wie das Unternehmen zum 50-Jahre-Jubiläum der Mondlandung mitteilt. Die Partnerschaft mit dem amerikanischen Bekleidungsunternehmen Lion Brothers, welches die Abzeichen produziert hatte, bestand aber schon länger. Saurer und Lion Brothers hatten bereits die Abzeichen für die Apollo-1-Mission produziert.

Mit dieser Maschine wurden die Abzeichen produziert.

Mit dieser Maschine wurden die Abzeichen produziert. (Bild: Saurer)

«Wir sind stolz, einen Beitrag zu diesen wegweisenden Missionen geleistet zu haben», sagt Efthimios Katsidis, General Manager bei Saurer. Die Maschine, mit der die Apollo-Abzeichen produziert wurden, habe 1969 zu den fortschrittlichsten Stickmaschinen ihrer Zeit gehört. Und wie Katsidis sagt, hofft man bei Saurer, auch in Zukunft bei Weltraummissionen mitmischen zu können. «Wer weiss, vielleicht werden Stickereien oder technische Textilien, die auf Saurer-Maschinen hergestellt werden, bei der ersten bemannten Mission zum Mars eine Rolle spielen.»

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel