Einbruchsserie in Bregenz und St.Margrethen geklärt

Die beiden Männer sind in Autos, Keller und Vereinslokale eingebrochen.
Die beiden Männer sind in Autos, Keller und Vereinslokale eingebrochen. © istock
Zwei junge Italiener haben im Raum Bregenz und in St.Margrethen mehrere Einbrüche in Häuser und Autos begangen. Die Männer haben diverse Gegenstände und Bargeld gestohlen, die Vorarlberger Polizei konnte sie verhaften.

Sonnenbrillen, Kleidung, Lebensmittel, Alkohol, Zigaretten, Fahrräder, Handys, Fernseher, Sackmesser, ein Fernglas und Werkzeuge. Das ist die Ausbeute der beiden Italiener. Insgesamt haben sie 30 Autos geknackt, sind in 18 Kellerräume bei Wohnblöcken eingestiegen und zwölf Mal in Vereinslokale eingebrochen. Im ganzen Vorarlberg und auch in St.Margrethen waren die zwei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren unterwegs.

Die Einbrüche wurden seit dem 17. Juni begangen, am 31. Juli konnten Beamte der Vorarlberger Polizei die beiden Männer, die im Vorarlberg wohnhaft sind, verhaften. Sie sind grösstenteils geständig, die Waren im Wert von 3200 Euro und rund 1500 Euro Bargeld gestohlen zu haben. Die Italiener wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen