Eine massgeschneiderte Mühleggbahn

Von Angela Müller
Die neue elegante Mühleggbahn - sie wurde von einem St.Galler designet.
Die neue elegante Mühleggbahn - sie wurde von einem St.Galler designet. © zVg
Noch bis Mitte November muss St.Gallen ohne ihre Mühleggbahn auskommen. In dieser Zeit wird der Tunnel saniert und ein neues Bähnli gebaut. Entworfen hat es der St.Galler Designer Andreas Bechtiger.

Die Mühleggbahn verbindet das Klosterviertel in St.Gallen mit dem Quartier St.Georgen, wo sich unter anderem die «Drei Weiern» befinden. In diesem Quartier ist der St.Galler Designer Andreas Bechtiger aufgewachsen. «Die Bahn liegt mir wohl deshalb besonders am Herzen», sagt er. Bechtiger nutzt die Bahn seit Kindsbeinen und weiss deshalb genau, was sich die die Passagiere wünschen.

Stehplätze zum Anlehnen

Letzten Herbst hat er den Auftrag erhalten, die neue Kabine der Mühleggbahn AG zu designen. «Die kurze Fahrt durch die steile Schlucht soll wieder ein echtes Erlebnis werden», sagt er. Die neue Bahn wird knallrot und man kann im Stehen an Eichenholz anlehnen. «Mir war es wichtig, dass die St.Galler nicht einfach eine fahrende Kabine bekommen, sondern eine richtige Bahn.»

Der 41-jährige Designer Andreas Bechtiger ist im St.Georgen-Quartier aufggewachsen.

Der 41-jährige Designer Andreas Bechtiger ist im St.Georgen-Quartier aufggewachsen. ©zVg

Seit Ostern wird die Mühleggbahn einer Gesamtsanierung für über fünf Millionen Franken unterzogen: Sie erhält neue Schienen, das Tunnel wird renoviert und der Einstieg wird behindertengerecht gestaltet. «Der Bau der Bahn ist technisch sehr anspruchsvoll, rein von der örtlichen Situation her», sagt Bechtiger. Auf der Strecke von 316 Metern steigt die Bahn über 20 Prozent. Entsprechend knifflig war auch das Design. «Ich habe die Mühleggbahn sozusagen massgeschneidert.»

Scheinwerfer beleuchten die Wand

«Die neue Bahn orientiert sich an den Aussichten, die man während der Fahrt hat», sagt Bechtiger: «Auf die Steinach und zum Licht der Tal- und Bergstation» Deshalb hat das neue Gefährt auf der Ostseite keine Fenster, hier befinden sich die Stehplätze zum Anlehnen. «Scheinwerfer oberhalb der Räder werden die Tunnelwand beleuchten, das führt zu einem weiteren tollen Ausblick.» Der Wagen erhält neu auch LED-Info-Flächen.

Eröffnungsfest am 17. November

Wie an der letzten Generalversammlung der Mühleggbahn AG Mitte Mai bekannt gegeben wurde, liegen die Bauarbeiten völlig im Fahrplan. Wenn es so weitergehe, könnten die Sanierungsarbeiten Ende Oktober abgeschlossen werden, wie das Tagblatt schreibt. Die Eröffnungsfeier, die gleichzeitig auch das Fest zum 125-jährigen Bestehen der Mühleggbahn ist, wird am 17. November stattfinden.

Hier unsere legendäre Fahrt mit dem Mühleggbähnli anlässlich der Gotthard-Basis-Tunnel-Eröffnung am 1. Juni 2016:

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen