Enormer Andrang für Vaduz-Tickets

Die Leute warteten geduldig, bis sie ein Ticket für das Europa League Quali-Spiel kaufen konnten.
Die Leute warteten geduldig, bis sie ein Ticket für das Europa League Quali-Spiel kaufen konnten. © zVg
Der FC Vaduz empfängt diesen Donnerstag Eintracht Frankfurt – die Tickets für das Top-Spiel waren nur am Montag an der Rheinpark-Stadion-Kasse in Vaduz erhältlich. Zuvor hatte sich eine 400 Meter lange Warteschlange gebildet.

«Zuvorderst standen die Eintracht-Frankfurt-Fans», sagt FC Vaduz-Mediensprecher Pascal Foser. Knapp hundert haben die sechsstündige Reise auf sich genommen, um ein Ticket zu ergattern. «Diese Fans haben die Tickets natürlich verdient und wir freuen uns für sie», sagt Foser.

Allerdings hatte sich der FC Vaduz entschlossen, die Tickets für die dritte Qualifikationsrunde der Europa League nicht online zu verkaufen, damit das Rheinpark Stadion «nicht voller Frankfurt-Fans» ist (FM1Today berichtete).

Anstehen vor dem Rheinpark Stadion in Vaduz. (Bild: zVg)

Der Plan ist vollends aufgegangen. Am Montag trafen schon Stunden vor der Kassaöffnung die ersten Fans ein. «Als der Verkauf anfing, war die Schlange ungefähr 400 Meter lang, der Andrang war extrem», sagt Foser. Mindestens Dreiviertel der Kunden waren Vaduz-Fans und Einheimische.

Nach 90 Minuten waren das Spiel, beziehungsweise die 1400 vorhandenen Tickets, ausverkauft. «Es war ideal, denn alle, die angestanden sind, haben ein Ticket erhalten», sagt Foser. Bereits am Sonntagnachmittag konnten Saisonkartenbesitzer Tickets für das Top-Spiel kaufen.

(agm)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel