«Anmeldungen gehen durch die Decke»

Noémie Bont, 29. Mai 2019, 09:26 Uhr
Wer hat sich für den Auffahrtslauf am Donnerstag noch nicht angemeldet? Es hat noch einige Tickets und das Wetter wird, wie momentan angekündigt, perfekt. Wir werfen einen Blick auf die Vorbereitungen.

Angenehme 18 Grad und wohltuende Sonnenstrahlen: Für den diesjährigen Auffahrtslauf in der Stadt St.Gallen ist perfektes Laufwetter angekündigt. Kein Wunder haben sich viele in den letzten Tagen kurzfristig dazu entschieden, sich für den Sechs-Kilometer-Lauf, Zehn-Kilometer-Lauf oder den Halbmarathon anzumelden.

«Die Anmeldungen gingen in den letzten Tagen ziemlich durch die Decke. Wir haben bald 8000 Tickets verkauft. Das sind 300 mehr als letztes Jahr und das ist ein neuer Rekord», sagt Urs Brülisauer, Projektleiter des 6. Auffahrtslaufes,  gegenüber FM1Today. In allen Lauf-Kategorien hat es aber bis zum Startschuss am Donnerstag noch freie Plätze. Nur die Kinderkategorien sind schon seit langem ausverkauft.

 

Es ist perfektes Laufwetter am Auffahrtslauf. (Bild: Screenshot meteoschweiz.ch)
Es ist perfektes Laufwetter am Auffahrtslauf. (Bild: Screenshot meteoschweiz.ch)
© Es ist perfektes Laufwetter am Auffahrtslauf. (Bild: Screenshot meteoschweiz.ch)

 

Strecken werden geprüft und aufgebaut

Zum ersten Mal kann man eine Sechs-Kilometer-Strecke laufen, diese stösst auf grosses Interesse. «Es haben sich bereits 800 Leute für diese neue Strecke angemeldet », sagt Brülisauer.

Wegen den angesagten Niederschlagsmengen am Dienstag und Mittwoch werden die Laufstrecken von Geologen zusätzlich geprüft. «Wie entwickelt sich der Wasserstand der Sitter? Wie stabil sind die Hänge? «Wir gehen mit dem Auffahrtslauf überhaupt kein Risiko ein. Im Extremfall müssten die Strecken etwas verschoben werden.»

Vom Extremfall gehen die Organisatoren aber nicht aus. «Im Kybunpark werden bereits die ersten Bauten aufgestellt. Die 300 Helfer erhielten letzte Instruktionen und die Stadtpolizei St.Gallen hat bereits wichtige Parkverbot-Tafeln aufgestellt.»

Tipps an die Auffahrts-Läufer

Neben  der Organisation hat Projektleiter Urs Brülisauer auch die Lauf-Regeln im Griff und gibt folgende zwei Tipps:

1. Erholung: Auch bei schlechtem Gewissen sollte man vor dem Auffahrtslauf auf Training verzichten, damit der Körper für den Lauf genügend Kräfte hat.

2. Kohlenhydrate essen: Ruhig einmal eine zusätzliche Portion Spaghetti schöpfen, damit der Kohlenhydratspeicher im Körper aufgefüllt ist.

Wichtig ist dabei auch, den richtigen Läufer-Fachjargon zu kennen. FM1-Moderatorin Rosie Hörler kennt ihn genau. Viel Spass!

Hier kannst du dich kurzfristig noch für den Auffahrtslauf anmelden und erhältst alle notwendigen Informationen.
(bon)
Noémie Bont
veröffentlicht: 29. Mai 2019 09:12
aktualisiert: 29. Mai 2019 09:26