Ex-HCD-Spieler Nash muss aufhören

Der NHL-Spieler Rick Nash jubelte in seiner langen Karriere auch für den HC Davos - nun tritt der Kanadier nach einer Gehirnerschütterung zurück
Der NHL-Spieler Rick Nash jubelte in seiner langen Karriere auch für den HC Davos - nun tritt der Kanadier nach einer Gehirnerschütterung zurück © KEYSTONE/JUERGEN STAIGER
Der frühere Davoser Meisterstürmer Rick Nash tritt nach 15 NHL-Saisons zurück. Der 34-jährige Kanadier muss seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden.

Nash leidet an den Folgen einer im letzten März erlittenen Hirnerschütterung, die ihm auf Anraten seiner Ärzte eine Fortsetzung seiner Profikarriere verunmöglichen. Er absolvierte für die Columbus Blue Jackets, die New York Rangers und zuletzt die Boston Bruins insgesamt 1149 Spiele in der NHL und sammelte dabei 851 Skorerpunkte. Mit Kanada wurde Nash zweimal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger.

In der Lockout-Saison 2004/05 wurde Nash mit dem HC Davos Schweizer Meister. Als die NHL zu Beginn der Saison 2012/13 erneut aussetzte, lief der Kanadier weitere 17 Spiele im HCD-Dress auf.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen