Fels gerammt und Hang hinunter gestürzt

Obwohl das Auto 30 Meter hinunter stürzte und sich dabei überschlug, wurden die Insassen nur leicht verletzt.
Obwohl das Auto 30 Meter hinunter stürzte und sich dabei überschlug, wurden die Insassen nur leicht verletzt. © Kapo GR
Ein Auto mit zwei 18-Jährigen und zwei 17-Jährigen kam am Sonntagabend in Trin von der Strasse ab und stürzte 30 Meter einen Abhang hinunter. Zuvor hatte der 18-jährige Autofahrer einen Fels gerammt.

Ein 18-jähriger Junglenker fuhr mit dem Auto in Begleitung von drei Kollegen von der Alp Mora talwärts in Richtung Trin. Bei einer Linkskurve ragt auf der Bergseite ein Fels heraus. Diesen rammte der 18-jährige Junglenker. In der Folge geriet das Geländefahrzeug über den rechten Strassenrand hinaus und stürzte rund 30 Meter einen Abhang hinunter, schreibt die Kantonspolizei Graubünden. Beim Sturz überschlug sich das Fahrzeug mehrfach.

Die jungen Männer konnten selbständig wieder zur Strasse hinauf klettern. (Bild: Kapo GR)

Die beiden 18-jährigen und die zwei 17-jährigen Teenager wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie konnten den Geländewagen selbständig verlassen und zur Strasse hochklettern. Zwei Personen wurden zur Kontrolle mit einer Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

(Kapo GR/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen