Feuerverbot am Openair Lumnezia

Am Openair Lumnezia herrscht aufgrund der Trockenheit Feuerverbot.
Am Openair Lumnezia herrscht aufgrund der Trockenheit Feuerverbot. © zVg/Openair Lumnezia
Die anhaltende Trockenheit macht auch vor dem Openair Lumnezia nicht halt. Auf dem ganzen Gelände wurde ein Feuerverbot verhängt. Auf Bratwurst und Burger müssen die Openair-Gänger aber trotzdem nicht verzichten.

Heute Donnerstag startet das Openair Lumnezia in den Bündner Bergen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit Acts wie Bastille, Breitbild oder Beth Ditto planmässig auf der Bühne stehen können. Die Vorfreude wird einzig durch etwas getrübt, was eigentlich für Festival-Gänger wünschenswert ist: Die fehlenden Niederschläge.

Feuerverbot am Festival

«Die Gemeinde Lumnezia hat Ende letzte Woche ein Feuerverbot verhängt. Dieses gilt natürlich auch für das ganze Festivalgelände», sagt Katja Tschuor, Mediensprecherin des Openair Lumnezia. Offene Feuer sowie Gas-, Kohle- und Holzgrills müssen leider zuhause bleiben.» Auf Facebook wurde eine entsprechende Weisung publiziert:

Die Mediensprecherin bedauert den Zustand. «Für viele Festivalbesucher – gerade jene, die auf dem Gelände zelten – gehört es einfach dazu, dass sie vor dem Zelt noch eine Bratwurst grillieren können», sagt Tschuor. Doch komplett auf Würste verzichten müssen die Besucher natürlich nicht. «Wir stellen einen Grill auf, wo die Festivalbesucher ihre Wurst hinbringen können. Ein Grillmeister bereitet sie dann für die Hungrigen zu.»

Wird der Regen reichen?

Auf das Wochenende ist etwas Regen angesagt. «Am Freitag gibt es wenig Regen, am Samstag könnte es länger regnen. Ob das dann reicht, um das Feuerverbot aufzuheben, wird sich zeigen», so Tschuor. «Wir schauen, wie sich die Behörden entscheiden, und dann reagieren wir entsprechend.»

Appell an die Vernunft der Festivalbesucher

Wenn Besucher trotz Feuerverbot einen Grill mitbringen, müssen sie diesen am Geländeeingang abgeben. «Wir haben einen Security, der das Gelände so oder so kontrolliert. Er wird natürlich ein spezielles Auge auf Feuer werfen. Wir setzen aber sehr auf die Vernunft der Festivalbesucher», sagt Tschuor.

Das Openair Lumnezia findet vom Donnerstag bis Samstag statt. Los geht’s am Donnerstagabend um 20 Uhr mit dem Bündner Singer und Songwriter Pascal Gamboni. Wir werden vor Ort sein und dich mit Bildern direkt vom Festival online versorgen.

 

(dab/lak)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen