Französischer Milliardär kauft Auktionshaus Sotheby’s

Das berühmte Auktionshaus Sotheby's wird von einem französisch-israelischen Milliardär gekauft. Dieser blättert ganze 3,7 Milliarden Dollar hin. (Archivbild)
Das berühmte Auktionshaus Sotheby's wird von einem französisch-israelischen Milliardär gekauft. Dieser blättert ganze 3,7 Milliarden Dollar hin. (Archivbild) © KEYSTONE/MAGALI GIRARDIN
Der französisch-israelische Milliardär Patrick Drahi fügt das Auktionshaus Sotheby’s zu seiner Sammlung hinzu. Er übernimmt Sotheby’s für 3,7 Milliarden Dollar, wie das Auktionshaus am Montag mitteilte.

Mit 57 Dollar je Aktie zahlt er einen Aufschlag von 61 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. Nach 31 Jahren an der New Yorker Börse soll Sotheby’s von den Kurszetteln verschwinden. Drahi, der den Telekom- und Medienkonzern Altice kontrolliert, gehört laut Forbes zu den 200 reichsten Menschen der Welt.

«Ich fühle mich geehrt, dass das Board von Sotheby’s mein Angebot empfohlen hat», sagte Drahi, der sich als langjähriger Kunde des Auktionshauses bezeichnete. Mit Drahi als Eigentümer werde Sotheby’s über Jahrzehnte in exzellenten Händen sein, sagte Sotheby’s-Chef Tad Smith.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen