Fünf Verletzte bei Brand von Waldhütte

Der Brand in der Waldhütte konnte rasch gelöscht werden.
Der Brand in der Waldhütte konnte rasch gelöscht werden. © Kantonspolizei Aargau
Bei einem Brand an einem Fest in einer Waldhütte in Beinwil am See AG sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden. Sie mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Vom Brand betroffen war die Waldhütte im Waldgebiet Pfingstacker in Beinwil am See, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte. Die Hütte war von einer Gruppe junger Leute für einen privaten Festanlass gemietet worden. Am späten Abend feuerten die Festbesucher mit viel Holz das Aussencheminée ein, dessen Kamin in jenen der Waldhütte mündet, wie es weiter heisst. Gegen Mitternacht bemerkten die Feiernden, dass das Dach der Waldhütte Feuer gefangen hatte.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen, bevor er auf das gesamte Holzgebäude übergreifen konnte. Am Dach der Waldhütte entstand beträchtlicher Schaden. Die Kantonspolizei Aargau hat Ermittlungen zu Brandursache aufgenommen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen