GC besteht den Aarau-Test

Marco Schneuwly (links) und Allen Njie beharken sich vor 7650 Zuschauern im Aarauer Brügglifeld
Marco Schneuwly (links) und Allen Njie beharken sich vor 7650 Zuschauern im Aarauer Brügglifeld © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Drei Tore, drei Stangentreffer und zwei aberkannte Tore: Die dritte Partie der Grasshoppers in der Challenge League gegen Mitfavorit Aarau bietet reichlich Unterhaltung. GC feiert seinen dritten Sieg.

Zweimal hatten die Grasshoppers zum Auftakt die Pflicht erfüllt, beim 2:1-Sieg im dritten Spiel stand ihnen der erste richtige Gradmesser gegenüber. Der Absteiger bestand die Prüfung vor 7650 Zuschauern im Aarauer Brügglifeld mit dem nötigen Wettkampfglück, aber auch dank seinem Geschick bei den Standardsituationen. In der 50. Minute köpfelte Marko Basic einen Corner von Petar Pusic ins Tor, zwölf Minuten später erhöhte Nassim Ben Khalifa auf die gleiche Art.

Aarau kam durch einen Flachschuss von Elsad Zverotic nur noch zum Anschlusstreffer und musste sich zum ersten Mal seit dem 24. Februar in der Challenge League geschlagen geben – auch deshalb, weil Gezim Pepsi in der zweiten Halbzeit den Pfosten traf und ein Kopfball von Yvan Alounga von der Latte zurückprallte. In der Anfangsphase bekundeten die Aarauer zudem Pech, als ihnen ein regulärer Treffer von Petar Misic wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde und GC-Verteidiger Aleksandar Cvetkovic einen Schuss von Marco Schneuwly auf der Linie klärte.

Für GC, das die Tabelle mit weisser Weste anführt, hatte Roberto Alves in der Anfangsphase einen Weitschuss an die Latte gesetzt. Ben Khalifas vermeintlicher Führungstreffer in der ersten Halbzeit zählte wegen Abseits zu Recht nicht.

Aarau – Grasshoppers 1:2 (0:0). – 7650 Zuschauer. – SR Schnyder. – Tore: 50. Basic 0:1. 62. Ben Khalifa 0:2. 65. Zverotic 1:2. – Bemerkung: 13. Tor von Misic (Aarau) wegen vermeintlichem Abseits nicht anerkannt. 18. Lattenschuss Alves (GC). 42. Tor von Ben Khalifa (GC) wegen Abseits nicht anerkannt. 64. Pfostenschuss Pepsi (Aarau). 75. Kopfball an die Latte von Alounga (Aarau).

Rangliste: 1. Grasshoppers 3/9 (5:2). 2. Lausanne-Sport 2/4 (5:2). 3. Winterthur 2/4 (3:2). 4. Aarau 3/4 (6:4). 5. Vaduz 2/3 (2:1). 6. Wil 2/3 (1:1). 7. Kriens 2/3 (2:4). 8. Schaffhausen 2/1 (2:4). 9. Stade Lausanne-Ouchy 2/0 (2:4). 10. Chiasso 2/0 (0:4).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen