Gefährliches Überholmanöver im Toggenburg

Die Kantonspolizei sucht nach zwei Autofahrern, die gefährlich überholten. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei sucht nach zwei Autofahrern, die gefährlich überholten. (Symbolbild) © Kapo SG
Zwischen Dietfurt und Bazenheid kam es am Mittwochabend zu zwei gefährlichen Überholmanövern zwischen zwei Autofahrenden. Eine Kollision konnte nur knapp verhindert werden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

«Zwei unterschiedliche Autofahrer fielen durch ihre gefährlichen Überholmanöver auf», sagt Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St.Gallen. Ein unbekannter Fahrer eines hellen Kleinwagens überholte auf der Höhe der Garage Forrer kurz nach Bütschwil einen Latwagen und mehrere weitere Fahrzeuge. Erst als ein Postauto entgegen kam, wechselte das Auto zurück auf den eigenen Fahrstreifen.

«Hinter dem hellen Auto fuhr ein Mann einen schwarzen Skoda, auch dieser fiel durch sein Fahrverhalten auf», sagt Krüsi. Gemäss jetzigen Erkenntnissen überholte er auf einer Gerade beim Kieswerk kurz vor Lütisburg ebenfalls einen Lastwagen sowie in einer Kurve einen Lastwagen Tiefleger.

Weil es zu diesem Zeitpunkt Gegenverkehr hatte, musste der Mann im Skoda das Überholen abbrechen und auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Auch der entgegenkommende Autofahrer musste eine Vollbremsung machen, um Schlimmeres zu verhindern.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nach Personen, die Angaben zu den beiden Autofahrern machen können.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen