«Glücklich, sind die teuren Velos zurück»

Die Velos wurden aus dem Bike Powerhouse in Seewis gestohlen.
Die Velos wurden aus dem Bike Powerhouse in Seewis gestohlen. © Eidgenössische Zollverwaltung
Alle 24 Velos, die vergangene Woche am Zoll in Montlingen sichergestellt wurden, stehen wieder bei ihrem Besitzer in Seewis in der Werkstatt. Die Freude bei Andy Gansner ist gross, die Skepsis vor weiteren Diebstählen aber auch.

Über Nacht verschwanden aus Andy Gansners Velowerkstatt in Seewis 24 Velos – wenige Tage später stehen sie alle unversehrt wieder in seinem Laden. «Die Freude ist gross, vor allem da auch viele Kundenvelos darunter waren», sagt Andy Gansner zu FM1Today. «120’000 Franken Wert hatten die gestohlenen Velos.»

St.Galler Grenzwächter beschlagnahmten am Grenzübergang in Montlingen seine gestohlenen Velos aus einem weissen Kastenwagen mit slowakischem Kennzeichen und brachten sie zurück in Gansners Werkstatt. Der Fahrer sagte, dass er die Velos im Auftrag serbischer Bekannter in die Slowakei bringen sollte.

Wie kamen die Täter darauf Gansners Werkstatt auszuräumen? Der Velomechaniker hat eine Vermutung: «An einem Nachmittag kamen zwei Männer in die Werkstatt, die mich fragten, ob ich auch Autos flicken würde. Ich war aber gerade mit anderen Kunden beschäftigt und darum etwas abgelenkt. In der Nacht darauf kletterten die Diebe durch das WC-Fenster ins Haus und klauten die Velos.»

Aus diesem Vorfall werde er trotz «Happy End» Konsequenzen ziehen und seine Werkstatt besser absichern. «Aussen-Kameras sind nicht ideal, da sie oft zerstört werden. Ich werde aber sicher mit Piepsignalen und Scheinwerfern die Sicherheit erhöhen», sagt Andy Gansner.

(red.)

 

 


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel