GNTM: Heidi Klum macht Alleingang

GNTM: Heidi Klum macht Alleingang
© Florian Ebener/Getty Images
In der nächsten Staffel der Castingshow «Germany’s Next Topmodel» wird es nur noch eine Jurorin geben – Heidi Klum will ihre «Määädchen» alleine bewerten.

«Nur eine kann ‹Germany’s Next Topmodel› werden» – Heidi Klums (45) beliebter Satz lässt sich künftig auch für die Jury anwenden. Das Supermodel will bei der nächsten Staffel die einzige Person sein, die ihre Kandidatinnen regelmässig bewertet. Unterstützung holt sie sich von «wechselnden Experten aus der Fashionbranche».

Nach acht Jahren ist Schluss

Bei den vergangenen 13 Staffeln hatte Heidi jeweils zwei männliche Juroren an ihrer Seite. Creative Director Thomas Hayo (49) war in ganzen acht Jahren dabei, im Juni dieses Jahres gab er seinen Ausstieg aus der Show bekannt (FM1Today berichtete). Er wolle sich eigenen Projekten widmen. Beliebt bei den Mannequins waren auch die beiden Modeschöpfer Michael Michalsky (51) und Wolfgang Joop (73) sowie Schminkexperte Boris Entrup (40).

14. Staffel ohne Nikeata Thompson

Bereits verraten, dass sie nicht mehr als Laufstegtrainerin bei «GNTM» arbeiten wird, hat Nikeata Thompson (38). «‹Germany’s Next Topmodel› hat mir ganz viele neue Wege eröffnet, deswegen bin ich so dankbar, dass ich überhaupt dabei sein durfte», sagt die Choreografin gegenüber «Promiflash».

View this post on Instagram

Stand Out! There is only one YOU!

A post shared by Nikeata Thompson (@nikeatathompson) on

Dreharbeiten laufen

«GNTM» wird zu Beginn des nächsten Jahres bei Pro Sieben zu sehen sein. Im September konnten sich «Deutschlands schönste Mädchen» bei Castings in Köln, Hamburg und Berlin präsentieren – aktuell laufen die Dreharbeiten der Show.

(lag)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen