Grosser Auftritt für Rheintaler DJ

Von Vanessa Kobelt
Der Eichberger Roger Motzer darf an der Street Parade in Zürich neben dem bekannten DJ Mr. Da-Nos auflegen.
Der Eichberger Roger Motzer darf an der Street Parade in Zürich neben dem bekannten DJ Mr. Da-Nos auflegen. © zVg.
Erst seit zwei Jahren ist der Eichberger Roger Motzer DJ, schon darf er sich neben Mr. Da-Nos beweisen. An der Street Parade heizen sie dem Publikum auf dem gleichen Lovemobil ein.

«Normale Musik fand ich immer langweilig», sagt Roger Motzer, der sich bei seinen Auftritten hinter den Turntables «Roger M.» nennt. «Viele Songs gefallen mir zwar, ich habe aber das Bedürfnis, sie anders zu machen».

Der Rheintaler arbeitet seit Anfang des Jahres als DJ für die Eventmanagement-Firma «Xworkx» mit Sitz in Lüchingen. Bald steht für den 27-Jährigen ein grosser Auftritt bevor. Am 11 August sorgt Roger Motzer an der Street Parade in Zürich für Stimmung. Mit ihm auf dem Lovemobil ist kein Geringerer als Mr. Da-Nos, einer der erfolgreichsten DJs der Schweiz.

Mr. Da-Nos als Vorbild

Roger Motzer wurde von seinem Managment auserkoren, zusammen mit dem Rorschacher Marcel Mettler auf dem Lovemobil mitzufahren und Mr. Da-Nos Gesellschaft zu leisten. «Es ist sehr speziell, dass ich mit einem so grossen DJ auflegen darf», sagt Roger Motzer. «Mr. Da-Nos ist für mich ein Vorbild. Er hat sich alles selbst aufgebaut. Ohne Erfahrung begann er zu produzieren und ist jetzt so erfolgreich. Das beeindruckt mich».

Noch nicht lange dabei

Die Anfänge waren bei Roger Motzer ähnlich. Vor zwei Jahren lernte er von einem Kollegen, wie man eigene Beats produziert und wurde an einen Auftritt mitgeschleppt. «Danach hat es mich nicht mehr losgelassen und es wurde zu meiner grossen Leidenschaft.» Dass er in so kurzer Zeit schon grössere Erfolge feiert, ist für Roger Motzer eine Überraschung. «Ich liebe es, DJ zu sein und umso mehr freut es mich, dass die Resonanz so positiv ist. »

«Ich will die Leute überraschen»

Spezialisiert hat sich Roger Motzer auf Tanzmusik aus den Genres House und Progressiv House. Die Songs gehen zurück bis in die 80er Jahre und werden von ihm neu gemixt. «Diesem Stil will ich auch an der Street Parade treu bleiben und die Leute mit Musik überraschen, die sie so noch nie gehört haben.» Ausserdem will er an der Street Parade die Gelegenheit nutzen und Mr. Da-Nos zeigen, was er drauf hat. «Wer weiss was sich daraus ergibt. Solche Chancen bekommt man nicht jeden Tag.»

Nur noch Glücksgefühle

Doch nicht nur wegen Da-Nos freut sich Roger Motzer auf das Musikfestival. «Es ist das erste Mal, dass ich in Zürich auflegen darf. Ich freue mich wahnsinnig auf die Menschen dort. Unser Lovemobil ist schon ausverkauft und ich denke, das wird eine riesige Party.»

Aufgeregt ist Roger Motzer übrigens jetzt schon ein bisschen, jedoch unterscheidet sich das nicht von anderen Auftritten. «Ich bin vor jedem Event etwas nervös, weil man nie weiss, was einen erwartet. Sobald der erste Song läuft, ist die Nervosität aber weg und es bleiben nur noch Glücksgefühle.»

(kov)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen