«Ich wollte mich nicht verkaufen»

Von Gerry Reinhardt
Bellydah aus Rapperswil muss das Kandidatinnenkarussell verlassen.
Bellydah aus Rapperswil muss das Kandidatinnenkarussell verlassen. © 3+
Künstliche Brüste, aufgespritzte Lippen und Knutschen mit anderen Kandidatinnen. Es hat alles nichts genützt. Kandidatin Bellydah aus Rapperswil bekommt vom Bachelor keine Rose mehr und muss gehen.

Bellydah (27) geht nach der letzten Sendung mit Bachelor Clive hart ins Gericht und weiss genau, warum es mit ihr und ihm nichts wurde. «Clive steht auf Frauen, die ihm gleich auf den Schoss sitzen. Er mag Frauen, die ihn sofort anmachen. Und ich bin halt nicht so eine», sagt Bellydah im Interview mit FM1Today. Dies sei auch der Grund gewesen, warum sie ihn im Gegensatz zu anderen Kandidatinnen beim Einzeldate in der Sendung nicht geküsst habe. «Gerade wenn man so aussieht wie ich, muss man zeigen, dass man nicht so ist. Hätte ich ihn geküsst und wäre weitergekommen, hätte ich mich verkauft.»

Küsse mit Frauen – für Bellydah kein Problem

Keine Probleme mit Spontanküssen hat Bellydah hingegen, wenn es um Frauen geht. Ihr Kuss mit Mona in der Sendung vor einer Woche gab zu reden. «Wenn man Frauen küsst, ist das was anderes. Hier bleibt ein Kuss ein Kuss. Meistens. Männer denken hier viel weiter. Sie wollen dann gleich deine Hose runterziehen und über dich drüber.»

Bellydah und Mona üben das knutschen

Zwischen Bellydah (rechts) und Mona ging es bei «Der Bachelor» heiss zu und her. (Bild: 3+)

Bellydah mit Schmerzen an der Nacht der Rosen

Wenn Bellydah an ihre letzte Nacht der Rosen denkt, kommt die Rapperswilerin noch mehr in Rage. «An diesem Abend trug ich eine Sonnenbrille, weil mich Alisha mit einem Fingernagel im Auge verletzt hatte. Ich hatte Schmerzen, mein Auge war geschwollen und ich konnte fast nichts sehen. Und dann gibt mir Clive nicht mal eine Rose!»

Weiterhin um Clives Herz kämpfen darf Ana (26) aus St.Gallen. Die nächste Folge von «Der Bachelor» läuft nächsten Montag um 20.15 Uhr auf 3+.


Newsletter abonnieren
8Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel