Ein Bewohner nach Brand vermisst

Beim Brand entstand hoher Sachschaden.
Beim Brand entstand hoher Sachschaden. © Kapo TG
In Salmsach ist am Donnerstagmorgen ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Das Haus wurde durch den Brand weitgehend zerstört, es ist nicht mehr bewohnbar. Ein Bewohner wird vermisst.

Wie ein FM1Today-Leserreporter berichtet, ist am Donnerstag bei einem Mehrfamilienhaus in Salmsach bei Romanshorn der Dachstock in Brand geraten. Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, bestätigt: «Das Feuer ist kurz nach 10 Uhr ausgebrochen.» Ob sich der Brandherd tatsächlich im Dach befindet, sei noch unklar.

Aktuell wird noch ein Bewohner vermisst. «Ob er sich im Haus befindet oder sich sonst irgendwo aufhält, ist derzeit nicht bekannt. Die anderen Bewohnerinnen und Bewohner sind unverletzt und werden derzeit betreut», sagt Graf. Eine anwesende Bewohnerin (55) habe sich selbständig in Sicherheit bringen können.

Das Feuer hat einen hohen Schaden angerichtet, die Bewohner können nicht mehr zurück ins Haus. Nun suchen die Gemeindebehörden zusammen mit den Bewohnern bei Angehörigen oder in der Gemeinde eine Unterkunft.

«Wir gehen nach ersten Schätzungen von einem Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken aus», sagt Matthias Graf.

Die Feuerwehren Salmsach und Romanshorn waren mit 80 Einsatzkräften vor Ort, sie konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Wegen der Gleisnähe wurde vorsorglich ein Löschzug der SBB aufgeboten.

Der kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau und der Brandermittlungsdienst untersuchen die Brandursache. «Derzeit ist das Gebäude noch einsturzgefährdet, weswegen sie noch nicht ins Innere des Hauses gehen können», sagt Graf.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel