Ja, so ist wirklich jemand gefahren

Die drei Meter lange Sonnenstore ragte rund zwei Meter aus dem Auto und war nicht einmal befestigt.
Die drei Meter lange Sonnenstore ragte rund zwei Meter aus dem Auto und war nicht einmal befestigt. © Kapo TG
Die Kantonspolizei Thurgau hat am Dienstag in Stettfurt einen Autofahrer angehalten, der drei Meter lange Pakete ungesichert im Auto dabei hatte und sie rund zwei Meter aus dem Auto hängen liess.

Es kommt eben doch auf die Länge an. Zumindest, wenn man etwas aus dem Auto hängen lässt. Das musste auch ein 70-jähriger Autofahrer in Stettfurt erfahren. Er wurde am Dienstagnachmittag von der Polizei kontrolliert. Diese stellte fest, dass eine der beiden verpackten Sonnenstoren knapp zwei Meter über das Fahrzeugheck hinaus ragte. Ausserdem war es weder gekennzeichnet noch war die Ladung befestigt.

Der Mann durfte nicht mehr weiter fahren. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Nicht gekennzeichnet und nicht gesichert, kann die Polizei so eine Ladung nicht tolerieren. (Bild: Kapo TG)

(Kapo TG/red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel