Keine Geduld – Sicherheitslinie überfahren

Im Leservideo ist zu sehen, wie die Autofahrer reihenweise die Sicherheitslinie überfahren.
Im Leservideo ist zu sehen, wie die Autofahrer reihenweise die Sicherheitslinie überfahren. © Leserreporter
Ein Leser-Video zeigt, wie auf der Umfahrungsstrasse bei Wattwil Autofahrer in einen Stau geraten. Statt geduldig zu warten, scheren sie aber reihenweise aus der Kolonne aus, überfahren eine Sicherheitslinie und wenden. Solche Manöver können den Fahrausweis kosten.

«Die hatten einfach keine Geduld. Es kam zu waghalsigen Wendemanövern.» Ein kurioser Anblick bot sich einem Leserreporter am Sonntagabend auf der Umfahrungsstrasse bei Wattwil. Der 30-Jährige war mit einer Guggenmusik in einem Reisecar auf dem Heimweg von einem Fasnachtsanlass, als sie nach 18 Uhr in einen Stau gerieten. Wie das Video des Leserreporters zeigt, dauerte dieser vielen Autofahrer offensichtlich zu lange. Auf dem Video ist zu sehen, wie unzählige Autofahrer aus der wartenden Kolonne ausscheren, die Sicherheitslinie überqueren und auf der Gegenfahrbahn wenden. Dabei kam es zu brenzligen Situationen, da den Wendern auf der Gegenfahrbahn Autos entgegen gekommen sind, wie der 30-Jährige gegenüber «20 Minuten» erzählt. Für die ungeduldigen Autofahrer hat der Leserreporter gar kein Verständnis: «So etwas geht gar nicht. Eine Sicherheitslinie ist eine Sicherheitslinie und darf nicht überfahren werden, auch nicht bei Stau.»

Gleicher Meinung ist die Kantonspolizei St.Gallen. «Das Überfahren einer Sicherheitslinie – auch nur zum Wenden und trotz Stau – hat eine Anzeige zur Folge. Einzig und alleine auf Anweisung der Polizei oder der beauftragten Feuerwehr ist das Wenden erlaubt», sagt Mediensprecher Florian Schneider gegenüber FM1Today. Meldungen wegen der ungeduldigen Wender von Wattwil seien aber keine eingegangen.

(red.)


Newsletter abonnieren
6Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel