Verkehrschaos nach Kurzschluss in Tunnel

Ein Kurzschluss in einem Technikraum im Seelisbergtunnel hat am Samstag zu einem Verkehrschaos auf der A2 geführt. (Archivbild)
Ein Kurzschluss in einem Technikraum im Seelisbergtunnel hat am Samstag zu einem Verkehrschaos auf der A2 geführt. (Archivbild) © KEYSTONE/URS FLUEELER
Rauch nach einem Kurzschluss in einem Technikraum im Seelisbergtunnel hat am Samstag einen Brandalarm ausgelöst. Dadurch wurde der Tunnel automatisch in beide Richtungen geschlossen. Auf der Autobahn A2 entstand ein Verkehrschaos.

Denn die Autos stauten sich nach der Schliessung ab 16.30 Uhr schnell in beiden Richtungen, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Sonntag mitteilte. Weil die Umfahrungsroute via Axenstrasse nach einem Steinschlag ebenfalls gesperrt ist, musste der Verkehr zeitweise bereits vor dem Gotthardtunnel angehalten werden.

So habe wenigstens ein Verkehrskollaps verhindert werden können. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Kurzschluss in einem Technikraum, in dem die Hochspannungszufuhr für die Tunnelbelüftung untergebracht war. Durch den Zwischenfall waren auch Teile der Gemeinde Emmetten NW für kurze Zeit ohne Strom.

Die aufgebotenen Feuerwehren und die Spezialisten der Elektrizitätswerke Altdorf und Nidwalden konnten den Schaden zwar beheben. Doch der Tunnel konnte erst um 17.50 Uhr in Richtung Norden wieder freigegeben werden. Kurz vor 19 Uhr war die Strecke dann auch in Richtung Süden wieder einspurig befahrbar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen