Laura Kamhuber träumt nicht nur

Drittes Studioalbum der Österreicher Sängerin
Drittes Studioalbum der Österreicher Sängerin © Ritt Sound / Laura Kamhuber
Laura Kamhuber nahm 2013 in Deutschland bei «The Voice Kids» teil und mit ihrem Video von «The Voice Kids» – «I always love you» von Whitney Houston – die 150 Millionen Grenze. Es ist das meistgesehene Youtube Video eines österreichischen Interpreten. Jetzt steht Laura mit ihrem dritten Studioalbum am Start.

Laura Kamhuber aus Österreich bringt mit ihrer neuen CD bereits das dritte Studioalbum auf den Markt. Das brandneue Werk heisst «Träume» und ist wieder ein typisches «Laura-Album» geworden. Mit vielen flotten Liedern, aber auch mit schönen Balladen. Meistens wild, manchmal ruhig – genauso wie die junge Waldviertlerin eben ist.

Laura Kamhuber lebt mit ihren Eltern Sabine und Josef im kleinen Ort Amaliendorf im nördlichen Waldviertel. Sie ist 18 Jahre alt und hat wie jede junge Frau, viele Hobbies. Ihre grösste Leidenschaft aber ist die Musik. Bereits im Alter von drei Jahren singt sie im Seniorenheim und findet grossen Gefallen daran, im Mittelpunkt zu stehen.

Mit zehn Jahren sieht Laura erstmals den «Kiddy Contest» im Fernsehen – und schon ein Jahr später ist sie selbst als Teilnehmerin mit dabei. Ab diesem Zeitpunkt nimmt sie regelmäßig Gesangsunterricht und tritt verstärkt bei kleineren und etwas größeren Veranstaltungen auf.

2012 singt Laura bei einer Benefizveranstaltung zum ersten Mal einen volkstümlichen Titel und entdeckt ihre Liebe zu dieser Musikrichtung. Kurz darauf überzeugt Laura auch bei der ORF-Sendung «Die große Chance» Juroren und Publikum und erreicht sogar das Halbfinale.

Danach nimmt Laura in Deutschland bei «The Voice Kids» teil. Sie ist auch dort erfolgreich und schafft es bis zu den Battles. Ebenso knackt Laura mit ihrem Video von The Voice Kids – «I always love you» von Whitney Houston – die 150 Millionen Grenze.

Währenddessen formiert sich in der Heimat ein schlagkräftiges Team, das an das enorme Potential von Laura glaubt: Uwe Altenried (Komponist) und Peter und Gaby Wessely (Texter) schreiben einen ersten eigenen Titel für sie. Und beim renommierten Verlag «Tyrolis» erhält Laura ihren ersten Plattenvertrag.

Ein Herz für Wohltätigkeit

Viele interessante Projekte wie die Starnacht in der Wachau mit DJ Ötzi, Andrea Berg, Tagträumern, Reinhard Fendrich, usw. und Auftritte mit grossen Künstlern wie Andy Borg, der Wolfgang Lindner Band, Marc Pircher und die Aufnahme eigener Songs sind weitere Highlights in diesem Jahr.

Im Dezember 2016 präsentiert Laura dann ihre 2. Single «Wunder», die ab diesem Zeitpunkt überall im Handel und zum Downloaden erhältlich ist.

2017 wird Laura für ihr Engagement geehrt und zur Jugendbotschafterin der Gold Ribbon Campaign Austria «Warriors and Angels» unter dem Dach des Unesco Club Viennas ernannt. Sozial engagiert sich Laura immer wieder mit Projekten für die Kinderkrebshilfe wo die Einnahmen gespendet werden. Viele Auftritte wie die Brieflosshow im ORF oder mit Stars wie den Paldauern, Claudia Jung, Markus Wolfahrt, den jungen Zillertalern stehen am Programm.

Das neue Album von Laura entstand in der Zusammenarbeit von Uwe Altenried, Markus Stampfer und Bernhard Hammerlik. Speziell bedankt sich die junge Sängerin auch beim Frontmann des Nockalm Quintetts – Gottfried Würcher – welcher ihr einen Song komponiert hat.

(Textvorlage Laura Kamhuber / Ritt Sound / Radio Melody)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen