Lawine auf Ebenalp niedergegangen

Die Lawine auf der Ebenalp ist direkt neben dem Skilift niedergegangen. Passiert ist aber nichts.
Die Lawine auf der Ebenalp ist direkt neben dem Skilift niedergegangen. Passiert ist aber nichts. © Benjamin Mauchle, Instagram @kaosdrones
Auf der Ebenalp ist am Dienstag eine kleine Lawine niedergegangen. Passiert ist dabei aber nichts. Wie es bei der Ebenalp heisst, kenne man die Stelle – sobald es taut, komme es an jenem Hang zu Schneerutschen.

Die Lawine ist direkt neben dem Skilift auf der Ebenalp niedergegangen. Auf Webcambildern ist zu sehen, wie am Dienstagabend Schnee am Hang ins Rutschen geraten ist. Am Mittwochmorgen haben sich weitere Schneemassen gelöst. Mario Koller, Geschäftsführer des Skigebiets Ebenalp, sagt auf Anfrage von FM1Today, dass es nicht aussergewöhnlich sei, dass sich kleinere Lawinen und Schneebretter an jenem Hang lösen. «Jedes Jahr, wenn es wärmer wird, kommt es immer am gleichen Ort zu Schneerutschen. Wir beobachten den Hang und sind vorbereitet, sollten grössere Schneemassen kommen.»

Bis jetzt seien die Vorsichtsmassnahmen aber noch nie wirklich nötig gewesen. Die Lawinen seien jeweils niedergegangen, ohne Personen oder Infrastruktur auf der Ebenalp zu gefährden. Dies sei auch bei jener Lawine der Fall, die sich am Dienstag löste. Der Betrieb der Bergbahnen und des Skigebiets seien daher nicht beeinträchtigt, sagt Koller.

Die Webcamaufnahmen zeigen: Am Dienstagabend hatte sich bereits ein Teil der Schneemassen gelöst.

Die Webcamaufnahmen zeigen: Am Dienstagabend hatte sich bereits ein Teil der Schneemassen gelöst. (Screenshot Webcam Skigebiet Ebenalp)

Im Laufe des Mittwochmorgens ist weiterer Schnee ins Rutschen gekommen. (Screenshot Webcam Skigebiet Ebenalp)

(mas)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel