Suche nach Verschütteten eingestellt

Die Schneemassen der Lawine sind enorm - es wird Tage dauern, bis sie weggeeräumt sind.
Die Schneemassen der Lawine sind enorm - es wird Tage dauern, bis sie weggeeräumt sind. © KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Auf der Schwägalp ist am Freitagabend die Suche nach Verschütteten eingestellt worden, vermisst werden keine Menschen. Heute Samstag werden die demolierten Fahrzeuge mit schwerem Gerät geborgen.

«Die intensive Suche nach allfälligen Verschütteten wurde gestern Abend beendet», sagt Bruno Vattioni, Geschäftsführer der Säntis-Schwebebahn AG, am Samstagmorgen. Es liegen keine Vermisstenmeldungen vor, die Wahrscheinlichkeit ist also gross, dass keine weiteren Menschen von den Schneemassen erfasst worden sind. Die drei leichtverletzten Personen konnten das Spital bereits am Freitag wieder verlassen.

Vattioni: «Die Räumungsarbeiten der immensen Schneemassen rund um das betroffene Gebäude sowie die Bergung der demolierten Fahrzeuge werden heute Samstag mit schwerer Gerätschaft vorangetrieben.» Beim Hotel und dem Restaurant haben die Helfer den schweren Schnee teilweise in mühsamer Handarbeit raus geschaufelt.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen