Liechtenstein und Vevey in Top-Ten-Reisezielen

Die Waadtländer Stadt Vevey am Genfersee. (Archivbild)
Die Waadtländer Stadt Vevey am Genfersee. (Archivbild) © KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD
Die Waadtländer Stadt Vevey mit ihrem Winzerfest ist von der Reisebuchmarke «Lonely Planet» zu einem der Top-Ten-Reiseziele in Europa für das Jahr 2019 gekürt worden. Die Stadt am Ufer des Genfersees belegt in dem am Dienstag publizierten Ranking Platz 9.

Spektakuläre Kostüme, Kuhparaden, Alphornkonzerte und Weinproben: Das Festival der Weinbauern, das im Juli über drei Wochen und nur alle 20 Jahre stattfindet, habe alles zu bieten, schreiben die Reiseexperten. Diese loben auch den Charme der Altstadt von Vevey, die die Herzen und Bäuche der Besucher verführen werde.

Angeführt wird das Ranking von der Hohen Tatra, einem Gebirge in der Slowakei an der Grenze zu Polen. Experten weisen auf die «mythischen» Landschaften, «gewundenen Gipfel» und eine ausgeprägte Tierwelt hin. Es sei eine der wenigen Regionen in Europa, in denen Braunbären in freier Wildbahn zu sehen seien, schreibt «Lonely Planet» auf seiner Website.

An zweiter Stelle steht die Hauptstadt Spaniens, Madrid, für sein Nachtleben, seine Küche, seine lebhaften Strassen und Cocktails. Die Stadt wird den Angaben zufolge auch für ihr starkes Engagement geschätzt, die Fortbewegung von Fussgängern und Velofahrern zu erleichtern.

Dahinter folgt die neue «Arctic Coastal Route», eine 800 Kilometer lange Strecke entlang der isländischen Küste zwischen Hvammstangi im Westen und Bakkafjörður im Osten. Zu den weiteren sehenswerten Reisezielen zählt das Ranking die südliche Region Bosnien und Herzegowina, die Stadt Bari in Italien, das britische Shetland-Archipel in Schottland, Lyon in Frankreich, Liechtenstein und Istrien in Kroatien.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen