Luzerner Polizeispitze auch in zweiter Instanz freigesprochen

Das Luzerner Kantonsgericht hat am Montag den Kommandanten der Luzerner Polizei und den damaligen Kripo-Chef nach dem tödlich ausgegangenen Polizeieinsatz in Malters 2016 vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. Es bestätigte das erstinstanzliche Urteil.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen