Mann klaut Auto und fährt nach Chur

Hätte die Stapo Chur den Mann nicht angehalten, wäre er wohl bis nach Arosa gefahren. (Symbolbild)
Hätte die Stapo Chur den Mann nicht angehalten, wäre er wohl bis nach Arosa gefahren. (Symbolbild) © Stapo Chur
Die Stadtpolizei Chur hat am frühen Samstagmorgen einen 32-jährigen Mann gestoppt, der zuvor in Bern ein Auto geklaut hatte und damit nach Arosa fahren wollte. Er musste den Führerschein abgeben.

Die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Chur erhielt am Samstag um 4.35 Uhr eine Meldung der Kantonspolizei Bern, dass jemand ein Auto gestohlen habe und damit möglicherweise unterwegs nach Arosa sei. Die Stadtpolizisten konnten das inzwischen beschädigte Fahrzeug schliesslich um 5.30 Uhr auf der Arosastrasse in Chur stoppen. «Wie der Schaden am Fahrzeug entstand, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen», heisst es in einer Mitteilung.

Der Lenker – ein 32-jähriger Mann in fahrunfähigem Zustand – hatte das Auto einem Kollegen geklaut. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Er musste seinen Führerschein abgeben.

(Stapo Chur/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen