Mathieu van der Poel verzichtet auf Cross-Country-WM

Brilliert in diesem Jahr auch auf der Strasse: das niederländische Rad-Multitalent Mathieu van der Poel
Brilliert in diesem Jahr auch auf der Strasse: das niederländische Rad-Multitalent Mathieu van der Poel © KEYSTONE/EPA/JULIEN WARNAND
Das niederländische Radsport-Multitalent Mathieu van der Poel verzichtet im kommenden Herbst auf die Mountainbike-WM im kanadischen Mont-Sainte-Anne (28. August bis 1. September).

Er will stattdessen an den Ende September in Yorkshire in England stattfindenden Strassen-Weltmeisterschaften teilnehmen.

Der 24-jährige Van der Poel gehört in der Sparte Mountainbike zu den grössten Rivalen von Olympiasieger Nino Schurter. Vor zwei Wochen feierte er in Nove Mesto seinen ersten Weltcupsieg im olympischen Cross-Country. Danach kündigte der mehrgleisig fahrende Ausnahmekönner an, im Juli die nächsten beiden Weltcup-Veranstaltungen in Vallnord und Les Gets auszulassen.

Nachdem Van der Poel im Februar zum zweiten Mal nach 2015 Radquer-Weltmeister geworden war, sorgte er in diesem Frühjahr auch auf der Strasse für Furore. Unter anderem gewann der Enkel des legendären Raymond Poulidor das prestigeträchtige Amstel Gold Race.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen